Keine Lieferverzögerung dank „made in Germany“
100 Tage Rückgaberecht (4,84/5) Trusted Shops

Recycling-Kreislauf Kapitel 1:
Alles zum Thema Leergut

In dem ersten Kapitel unseres Kreislaufes erklären wir dir, wie wir leere Druckerpatronen sammeln und dann zu wahren SUPERPATRONEN veredeln.

JETZT VIDEO ANSEHEN

Leergedruckte Tintenpatronen & Toner

Woher kommen eigentlich die leergedruckten Kartuschen für SUPERPATRONEN? Und wie viele sind es überhaupt täglich? Beides erfährst du im ersten Kapitel über unseren bemerkenswerten Druckerpatronen-Kreislauf und außerdem, was mit gut erhaltenen und was mit aussortierten Druckerpatronen geschieht.

Tausende Druckerpatronen treffen ein

Recycling-Begeisterte und SUPERPATRONEN-Nutzer senden in kostenlosen Leergut-Umschlägen gebrauchte Druckerpatronen portofrei an die Manufaktur – täglich zwischen 1.500 und 3.000 Stück.

Unter dem Leergut befinden sich zugleich gebrauchte Kartuschen aus Sammelboxen und weiteren Sammelsystemen. So können wir im Schnitt pro Monat 67.500(!) leeren Kartuschen die Chance geben, SUPERPATRONEN zu werden – natürlich Mitten in Deutschland.

Hohe Vielfalt an leeren Kartuschen

Das gesammelte Leergut besteht aus mehr als 1.500 verschiedenen Tonerkartuschen- und Tintenpatronen-Typen. Sie sind passend für nahezu alle auf dem europäischen Markt vertretenen Drucker und Multifunktionsgeräte der bekannten und weniger bekannten Druckerhersteller.

So hat möglichst jeder die Chance, umweltfreundliche und klimaschonende Refill-Patronen und Rebuilt-Tonerkartuschen zu günstigen Preisen zu nutzen.

Leergutsortierung und erste Tests

Um die Spreu vom Weizen zu trennen, sortieren wir in den Werkshallen der Manufaktur das Leergut von Hand und unterziehen es einer ersten Sichtung. Dazu zählt beispielsweise, dass jede Druckkopfpatrone, also eine Patrone, bei der der Druckkopf fest integriert ist, den E-Tester passieren muss.

Dieses Gerät prüft, ob elektrische Kontakte unterbrochen und ob alle Düsen ansteuerbar sind. Ein ziemlich cleveres Verfahren, denn so wird ausgeschlossen, dass Aufwand und Tinte für defekte Kartuschen verschwendet werden.

Rohstoffe bleiben erhalten

Schließlich geben die Kollegen mindestens 70 Prozent der Tintenpatronen und Toner weiter zu Phase 2 unseres Kreislaufs: die Herstellung der Recycling-Patronen.

Aussortierte Kartuschen werden von unseren Fachkräften als defekt gekennzeichnet und sind als vollständiges Produkt nicht wiederverwertbar. Wenn es möglich ist, geben wir die nicht mehr aufzubereitenden Druckerpatronen an die Sammelsysteme der Originalhersteller zurück.

Die verbliebenen gelangen in die sogenannte „stoffliche Verwertung“, also ebenfalls ins Recycling: Die Kartuschen werden für neue Produkte oder für den Rohstoffersatz zerkleinert und weiterverarbeitet. Bei uns SUPERPATRONEN gehen keine wertvollen Ressourcen verloren.

Aufbruch zur Veredelung

Gut erhaltene Druckerpatronen haben dagegen das große Los gezogen und werden zu echten SUPERPATRONEN veredelt. Wie mehr als 50 Kollegen dabei auf Handarbeit und Hightech setzen und auf was es ankommt, dass recycelte Patronen und Toner perfekt funktionieren, erfährst du in der Kreislauf-Phase 2 – die Herstellung.

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN