100 Tage Rückgaberecht (4,84/5) Trusted Shops

Drucker antwortet nicht – was tun?

Drucker antwortet nichtDu willst Dokumente oder Fotos ausdrucken, aber es tritt ein Fehler auf und dein Drucker antwortet nicht auf den Druckbefehl? Einige Drucker (wie manche Canon PIXMA-Modelle) zeigen direkt als Fehlermeldung „Drucker antwortet nicht“ und ähnliches im Display an. Solche Probleme sind zwar ärgerlich, aber in vielen Fällen ist die Lösung denkbar einfach.

Falls dein Drucker nicht antwortet, kannst du zunächst den Universal-Tipp ausprobieren: Drucker und Computer ausschalten, ein bis zwei Minuten warten und beide Geräte neustarten. Sollte dein Drucker weiterhin nicht drucken, dann hilft dir mit ziemlicher Sicherheit unser Ratgeber weiter, um den Fehler zu beheben und zeitnah deine Dokumente zu drucken. Dazu braucht es nicht zwingend eine Neuinstallation. Tritt die Fehlermeldung wiederholt auf, gehe bitte unsere Lösungsansätze durch, um das Ärgernis langfristig zu beheben.

Warum antwortet der Drucker nicht?

Falls dein Gerät nicht wie gewünscht auf einen Druckauftrag reagiert, gibt es drei Hauptgründe:

  1. Den Herstellern, egal ob Canon, Brother, HP usw., ist nicht entgangen, dass Drucker-Nutzer auf umweltfreundliche Aspekte achten. Oder dass Nutzern wichtig ist, dass sie Strom und damit Kosten sparen können. Daher ist es bei den meisten Geräten üblich, dass der Drucker nach einer gewissen Zeit, in der der angeschaltete Drucker nicht genutzt wurde, ohne Meldung in den Standby-Modus geht. Diese Energie sparende Maßnahme kann auch dazu führen, dass der Drucker nicht antwortet.
  2. Eine weitere Möglichkeit, warum dein Drucker nicht antwortet, kann ein Verbindungsfehler sein. Dein Drucker mag zwar installiert sein, aber an irgendeiner Stelle wird verhindert, dass der PC mit dem Gerät kommunizieren kann. Die Fehlermeldung kann also durch ein Problem beim Anschluss mit dem Druckerkabel zwischen Computer und Drucker verursacht werden. Bei einem WLAN-Drucker kann es Probleme mit der WLAN-Verbindung geben, auch hier muss der richtige Anschluss bedacht werden. Bei Netzwerkdruckern muss an die Druckerfreigabe gedacht werden, die du über die Systemsteuerung und Druckereigenschaften finden und prüfen kannst.
  3. Als dritte Möglichkeit für die Meldung „Drucker antwortet nicht“, kommt ein veralteter oder fehlerhafter Druckertreiber in Frage.

Was tun, wenn der Drucker nicht antwortet? - Lösungen

Je nach vorliegendem Problem, das deinen Drucker am Antworten hindert (Standby, Anschluss, Treiber), musst du entsprechend zur Lösung reagieren.

Zum Auffinden des Fehlers gehe nacheinander folgende Punkte durch:

Drucker antwortet nicht: Standby-Modus

Power-KnopfHast du übersehen, dass dein Drucker in den Standby-Modus gegangen ist? Manchmal „fällt es dem Drucker schwer“, aus dem Standby in den Betriebsmodus zurückzugehen, was die Fehlermeldung verursacht. Ob dein Gerät in den Standby-Modus übergegangen ist, kannst du beispielsweise daran erkennen, dass das Display am Gerät ausgeschaltet oder weniger stark beleuchtet ist (es ist gedimmt und damit dunkler). Bei Druckern ohne Geräte-Display zeigt dir eventuell eine leuchtende LED an, dass der Standby-Modus aktiviert ist. Je nach Hersteller-Marke und Druckermodell kann stattdessen eine LED blinken oder ein beleuchteter Power-Knopf leuchtet blasser als im Betriebsmodus. Wie das genau bei deinem Druckermodell geregelt ist, erfährst du aus deinem Handbuch.

Lösung: Meistens kannst du den Standby-Modus bei Druckern mit dem Betätigen des Power-Knopfs beenden, wenn er nicht selbständig durch einen Druckauftrag in den Betriebsmodus zurückkehrt. Alternativ kannst du den Drucker komplett ausschalten und wieder einschalten. Falls auch das das Problem nicht beseitigt, nimm dein Gerät für einige Minuten vom Strom, schließe es wieder an und schalte es ein. Prüfe gegebenenfalls die Druckerwarteschlange. Lösche vorhandene Druckaufträge aus der Warteschlange und erteile sie erneut, falls dein Drucker wieder im Betriebsmodus ist, aber Probleme beim Ausführen des Druckbefehls zeigt.

Tipp: Wie du Druckaufträge löschen kannst, erfährst du im verlinkten Ratgeber. Er zeigt dir, wie du unter Windows und macOS die Warteschlange aufrufst und Druckaufträge aus ihr entfernst.


Drucker antwortet nicht: Probleme mit Verbindung bzw. Anschluss

USB-Anschluss DruckerFalls es nicht am Standby-Modus liegt, dass dein Drucker nicht antwortet, prüfst du als nächstes die Anschlüsse bzw. Verbindung.

Mögliche Verbindungsprobleme, die du lösen musst:

  • Checke, ob das USB-Kabel im Drucker und im PC bzw. Router richtig eingesteckt ist. Achte dabei auch darauf, ob die Kabelköpfe eventuell verschmutzt sind und reinige sie trocken. Kontrolliere sie auch auf Schäden.
  • Es könnte auch ein Kabelbruch vorliegen, der das Problem provoziert. Taste das USB-Kabel in der vollen Länge ab.
  • Passt hier alles, kannst du einen anderen USB-Port testen, denn auch hier könnte ein Defekt vorliegen.
  • Als Fehlerquelle kommt auch ein eventuell von dir verwendeter USB-Hub in Frage, den du testweise aus der Verbindung herausnimmst und den Drucker direkt verbindest.
  • Hast du den Drucker als Netzwerkdrucker in Verwendung und er antwortet nicht? Prüfe die Druckerfreigabe. Manchmal wird hier beispielsweise durch Updates oder andere Nutzer die Einstellung verändert, was dazu führen kann, dass der Drucker nicht antwortet. Außerdem kannst du natürlich schauen, ob der Drucker reagiert, wenn du ihn direkt mit dem PC verbindest.
  • Bei einem WLAN-Drucker solltest du die WLAN-Verbindung prüfen. Starte auch den Router neu.

Drucker antwortet nicht: Druckertreiber

Treiber-SoftwareDer Treiber ist dafür verantwortlich, dass dein PC und der Drucker miteinander kommunizieren können. Ist der Treiber beschädigt oder veraltet, kann es passieren, dass dein Drucker nicht antwortet. Oder dein Betriebssystem hat sich durch ein Update oder Upgrade verändert und es kam zu Problem bei der Installation des passenden Treibers. Vielleicht nutzt du sogar einen Universaltreiber, der den Drucker nicht optimal unterstützt.

Lösung: Prüfe, ob der Treiber aktuell ist. Gehe dazu folgendermaßen vor:

  1. Gehe über die Systemsteuerung zu „Hardware und Sound“ und wähle den Geräte-Manager aus. Alternativ suchst du über das Suchfeld in der Taskleiste nach „Geräte-Manager“.
  2. Hier findest du kategorisiert Gerätetypen, wähle „Druckerwarteschlangen“, sie klappt sich auf.
  3. Ein Rechtsklick mit der Maus bei dem Drucker, der nicht antwortet, lässt die Option „Treibersoftware aktualisieren“ erscheinen. Starte die Suche nach einem Update.
  4. Sofern eines verfügbar ist, kannst du das Update installieren, denke dabei an den Neustart des PC, um die Installation abzuschließen.

Sollte das die Fehlermeldung nicht beenden, dann deinstalliere den Treiber und installiere ihn neu. Deinstallation und Neuinstallation kannst du ebenfalls im Geräte-Manager durchführen, um Probleme zu beenden.

Tipp: Alles Wissenswertes zum Drucker installieren unter Windows und macOS findest du im verlinkten Ratgeber. Detaillierte Erklärungen zum Treiber installieren für Canon, Samsung und Brother haben wir zusätzlich für dich zusammengestellt.


Fazit

In vielen Fällen antwortet der Drucker nicht, weil er nicht ohne „etwas Nachhilfe“ aus dem Standby-Modus herauskommt. Ansonsten sind es vorwiegend Probleme bei der Verbindung und den Anschlüssen, die sehr einfach beendet werden können. In selteneren Fällen sorgt der Treiber für eine gestörte Kommunikation zwischen Computer bzw. Laptop und Drucker. Falls eine Aktualisierung des Treibers nicht ausreicht, löst meist eine Neuinstallation den Ärger in Luft auf.


Leser interessieren sich auch für diese Themen:


Bildquellen:

  • Bild-ID: 11663662 - pressmaster, depositphotos.com
  • Bild-ID: 1052441 - 3dfoto, depositphotos.com
  • Bild-ID: 25373103 - MyVector, depositphotos.com

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN