100 Tage Rückgaberecht (4,84/5) Trusted Shops

Canon PIXMA: Druckerpatronen wechseln

Logo von CanonCanon PIXMA Drucker gehören zu einer sehr bekannten und beliebten Druckermodellreihe des japanischen Druckerherstellers. Sie deckt verschiedene Nutzerbedürfnisse ab. PIXMA-Drucker werden im Homeoffice und in kleinen Unternehmen für hervorragenden Dokumentendruck verwendet. Außerdem sind einige Modelle bekannt für herausragenden Fotodruck für Zuhause.

Canon-PIXMA-Druckerpatronen wechseln ist eine einfach Aufgabe, die wir dir hier beschreiben. Beachte, dass es zwischen den PIXMA-Modellen zu Unterschieden beim Patronenwechsel kommen kann. Die PIXMA-Baureihe umfasst eine Vielzahl an Modellen, die sich teils marginal, teils stärker unterscheiden, vom Canon-Fotodrucker bis zum Canon-Multifunktionsgerät. Abweichungen zu unseren Anleitungen für den Austausch sind daher möglich.

Wir haben die zwei gängigsten Anleitungen für den Wechsel der Tintenpatronen beschrieben.

Allgemeine Hinweise für den Patronenwechsel bei Canon-PIXMA-Druckern

Um Beschädigungen am Drucker und auch an den PIXMA-Druckerpatronen zu vermeiden, solltest du folgende Hinweise für Auswechseln kennen und befolgen:

  • Berühre nicht elektrische bzw. elektronische Kontakte der Patrone. Diese befinden sich unten an der Druckkopfdüse und auf der angrenzenden Seite der Patrone. Durch eine Berührung könnte es dazu kommen, dass die Patrone nicht richtig erkannt bzw. dass das Gerät nicht wie gewünscht drucken wird.
  • Beim Patronenwechsel bei Canon-PIXMA-Geräten musst du schnell arbeiten. Innerhalb weniger Minuten muss eine entnommene Patrone gegen eine neue ausgetauscht sein. Ansonsten könnte der Drucker durch antrocknende Tinte Schaden nehmen. Oder es gelangt Luft in den Druckkopf, was zu Aussetzern, Streifen und einem kapitalen Defekt führen kann.
  • Benutze keinesfalls zum Austausch eine bereits benutzte Patrone. (Das gilt nicht für neue SUPERPATRONEN, die laut Definition zwar bereits verwendet, aber komplett wiederaufbereitet wurden und wie eine neue aus den Canon-Werken funktionieren.) Eine bereits verwendete Patrone könnte die Düsen des Druckkopfs verstopfen und es kann zu Problemen bei der Füllstandsanzeige kommen.
  • Laut Hersteller solltest du eine Patrone (FINE-Patrone) innerhalb eines halben Jahres leerdrucken ab der ersten Verwendung.
  • Du kannst eine Weile weiterdrucken, wenn nur eine Patrone leer ist und du diese nicht sofort ersetzen kannst. Allerdings nimmt die Druckqualität des PIXMA-Druckers ab, was du auch schnell beim Druck einer Testseite erkennen kannst.
  • Bei einem zu niedrigen (leeren) Tintenstand einer Patrone versucht der Drucker, mit der anderen Patrone so lange zu drucken, bis du die Leerpatrone getauscht hast. Eine leere Schwarzpatrone wird beispielsweise bei Schwarzweiß-Drucken durch eine möglichst schwarze Anmischung der Farben aus der/den Farbpatrone/n ersetzt.
  • Du darfst nicht die leere PIXMA-Druckerpatrone aus dem Gerät nehmen, wenn du weiterdrucken möchtest. Der Drucker verweigert den Dienst, wenn nicht alle Patronenplätze besetzt sind! Das ist auch wichtig, um verstopfte Düsen am Druckkopf oder Schäden am Drucker zu verhindern. Lass die Leerpatrone also verbaut, bis du eine neue Canon-Patrone zur Verfügung hast.
  • Leere Druckerpatronen musst du korrekt entsorgen. Am besten mit unserem kostenlosen Leergutbeutel.

Canon PIXMA Druckerpatronen wechseln: Anleitung 1

  1. Dein PIXMA-Drucker muss mit dem Strom verbunden und eingeschaltet sein. Öffne vorne die Abdeckung und im Anschluss das Ausgabefach des Papiers (Papierausgabefach).
  2. Öffnest du die Abdeckung der Papierausgabe, fährt die Halterung der Patronen in die Position, in der du den Patronenwechseln vornehmen kannst. Achtung: Berühre nicht den Patronenschlitten, bevor er zum Stillstand gekommen ist. Auch gewaltsames Bewegen ist gefährlich und zu vermeiden, weil du dadurch einen Defekt provozieren würdest!
  3. Es öffnet sich automatisch die Kopf-Abdeckung der Patronen.
  4. Nun entnimmst du die Patronen, indem du den Sperrhebel an der Tintenpatrone nach unten drückst, bis sie einrastet. Jetzt kannst du sie herausholen, ziehe sie nach vorne zu dir. Gegebenenfalls (modellabhängig) ertönt ein Signallaut. Achtung: Entnimm nicht alle Patronen auf einmal! Wechsle mehrere Patronen nacheinander aus, um Druckerprobleme zu vermeiden! Berühre keine elektronischen Kontakte im Gerät!
  5. Öffne die luftdichte Folie der neuen Tintenpatrone, achte darauf, dass du die Schwarzpatrone und Farbpatrone nicht vertauschst.
  6. Entferne den Schutzstreifen und berühre nicht die Kontakte der Tintenpatrone.
  7. Schiebe die neue Tintenpatrone von vorne in die Halterung, bis sie fest sitzt. Achtung: Gehe dabei behutsam und niemals mit Gewalt vor! Lässt sie sich nicht einsetzen, schau nach, ob du den richtigen Patronenplatz gewählt und die passende Patrone gekauft hast!
  8. Nun bewegst du den Sperrhebel der Tintenpatrone wieder nach oben, bis er hörbar einrastet. Kontrolliere den festen Sitz aller Patronen!
  9. Jetzt kannst du die Papierausgabe-Abdeckung wieder schließen.
  10. Fertig!

Beim nächsten Druckvorgang startet bei den meisten PIXMA-Geräten eine automatische Druckkopf-Reinigung, was man deutlich hört.

Hinweis: Nach 10 Minuten fährt der Druckschlitten wieder in die Ruheposition. Schließe die Abdeckungen und Klappen und öffne sie wieder wie in der Anleitung beschrieben. So fährt der Patronenschlitten wieder in die Austauschposition und du kannst weiter auswechseln!


Canon PIXMA Tintenpatronen wechseln: Anleitung 2

  1. Der PIXMA-Drucker muss mit dem Strom verbunden und eingeschaltet sein.
  2. Nun öffnest du das Papierausgabefach.
  3. Jetzt öffnest du den Vorlagendeckel. Dabei darfst du keine Tasten drücken und auch nicht das eventuell am Drucker befindliche Bedienfeld mit LCD-Anzeige berühren.
  4. Die Tintenabdeckung kann nun geöffnet werden, die Patronenhalterung fährt in die Austauschposition. Diese darfst du keinesfalls von Hand bewegen oder gewaltsam anhalten! Warte ab, bis die Halterung stillsteht!
  5. Bei einigen PIXMA-Geräten wird dir durch eine blinkende LED angezeigt, welche Tintenpatrone leer ist. Drücke bei dieser Tintenpatrone unten auf die Lasche Richtung Patrone, dann kannst du sie nach oben hin entnehmen. Achtung: Berühre keine elektronischen Kontakte! Entferne nie mehrere Tintenpatronen gleichzeitig, sondern führe das Auswechseln nacheinander aus!
  6. Öffne die luftdichte Folie der neuen Canon-PIXMA-Tintenpatrone und entferne nach dem Herausnehmen das Klebeband an der schmalen Seite. Achtung: Es ist wichtig, dass die Y-förmige Belüftung freigelegt wird, ansonsten funktioniert die Kartusche im Drucker nicht!
  7. Entferne die Schutzfolie auf der gegenüberliegenden Seite. Auf dieser Seite der Druckerpatrone befindet sich auch eine Schutzkappe. Halte die Patrone so, dass die gut zu erkennbare Lasche der Schutzkappe von dir weg zeigt und hebe diese an, um die Schutzkappe vorsichtig abzunehmen. Achtung: Drücke dabei nicht zu fest auf die Seiten der Tintenpatrone, vor allem wenn dabei die Y-förmige Belüftung durch deine Hand bedeckt ist, könnte Tinte auf deine Haut oder Umgebung gelangen. Diese lässt sich nur schwer entfernen.
  8. Nun kannst du die Tintenpatrone einsetzen (auf die richtige Stelle achten!). Dazu muss zunächst die Vorderseite der Kartusche schräg in die Halterung eingeführt werden, dann drückst du auf der zu dir gerichteten Seite der Patrone nach unten, bis sie einrastet. Achtung: Gehe nicht mit Gewalt vor! Überprüfe gegebenenfalls, ob du für die Tintenpatrone den richtigen Patronenplatz gewählt hast, wenn sie sich nicht einsetzen lässt!
  9. Bei manchen Geräten leuchtet nun eine rote LED an der Patrone. Wenn alle Patronenplätze besetzt sind, schließt du die Tintenabdeckung und das Vorlagenglas sowie das Papierausgabefach. Achtung: Drücke dabei keine Tasten am Gerät und berühre nicht das eventuell am Drucker vorhandene LCD-Bedienfeld.
  10. Fertig!

Nach dem Wechsel wird beim ersten Druckvorgang bei den meisten PIXMA-Modellen eine automatische Druckkopf-Reinigung vom Drucker ausgelöst. Das ist deutlich zu hören und nicht bedenklich.

Hinweis: Falls du zu lange brauchst (länger als 10 Minuten) fährt der Patronenschlitten wieder in die Ruheposition. Gehe wie in der Anleitung vor, sodass der Patronenschlitten wieder in die Position zum Auswechseln fährt.


Tipps für einen sauberen Austausch von Druckerpatronen

Was beim Wechsel aller Tintenpatronen gilt, ist auch bei PIXMA-Druckern hilfreich, um möglichst ohne Verschmutzungen durch Tinte auszukommen. Druckertinte ist stark pigmentiert und kann nur schwer von Haut, Textilien und Oberflächen entfernt werden:

  • Bevor du das Auswechseln in Angriff nimmst, lege ein Stück Küchenrolle bereit. Auf dem kannst du die alte Druckerpatrone ablegen, damit sie nicht deinen Tisch oder andere Oberflächen beschmutzt. Es ist immer möglich, das Resttinte austritt.
  • Um deine Hände sauber zu halten und die Kontakte an den Canon-PIXMA-Patronen zu schützten, kannst du Einmalhandschuhe tragen, beispielsweise welche aus einem abgelaufenen Erste-Hilfe-Set für Kfz.
  • Schüttle Druckerpatronen nicht, die bereits verwendet wurden oder an denen die Schutzfolien entfernt wurden. Tinte könnte austreten, deine Kleidung, Böden, Möbel oder Wände beschmutzen. Falls du eine Druckerpatrone schütteln möchtest, wickle sie in ein Stück Küchenrolle, das die Tinte auffängt.
  • Überprüfe vor dem Auswechseln, ob du wirklich die passenden Tintenpatronen gekauft hast. Überprüfe die Angaben auf der Verpackung mit den Angaben von Canon für das geeignete Verbrauchsmaterial deines Druckers. Ist die alte Druckerpatrone erst entfernt, sollte innerhalb weniger Minuten eine neue eingesetzt werden. Es wird von Canon abgeraten, eine bereits benutzte Patrone erneut einzusetzen – was allerdings besser ist, als den Patronenplatz frei zu lassen. Einerseits könntest du sonst nicht drucken, andererseits vermeidest du dadurch Beschädigungen am Drucker.
  • Entsorge Druckerpatronen fachgerecht, denn sie gelten durch den Chip als Elektroschrott. Nutze am besten unser Leergutformular und sende leere Patronen bequem an uns! Wir recyceln sie durch Produktrecycling. Wie genau, kannst du hier nachlesen. Es gehen außerdem wertvolle Ressourcen verloren, wenn du Tintenpatronen oder Toner in den Hausmüll wirfst.

Tipp: Falls Tinte dich, Textilien, Böden oder andere Gegenstände in deiner Umgebung verschmutzt hat, findest du bei uns Hilfe gegen die Flecken im Ratgeber „Druckertinte entfernen“.


Canon PIXMA Tintenpatronen auf Vorrat kaufen?

Wenn der Tintenstand sich dem Ende entgegenneigt, solltest du frische Tintenpatronen für deinen Canon-PIXMA-Drucker nachbestellen. Kaufe nicht zu viele auf Vorrat, denn einige Hersteller geben ein Haltbarkeitsdatum an, das auch auf dem Patronenchip gespeichert ist. Auch Canon macht das. Sind die Patronen „abgelaufen“, kann es passieren, dass du mit den eigentlich voll funktionsfähigen Druckerpatronen nicht drucken kannst! Nicht gut für dich, deinen Geldbeutel und die Umwelt!

Tintenpatronen auf Vorrat solltest du kühl und dunkel lagern. Achte darauf, dass die Verpackung, insbesondere die luftdicht verschweißte Folie, nicht beschädigt ist. Die Druckerpatrone trocknet sonst aus.

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN