100 Tage Rückgaberecht (4,81/5) Trusted Shops

Canon PIXMA Fehlercodes

Logo von CanonCanon-Drucker aus der Modellreihe PIXMA zeigen Fehlercodes an. Der Hersteller selbst nennt diese vierstelligen Kombinationen aus Zahlen und teils aus Buchstaben auch Canon Supportcodes. Sie werden auf dem Display des Druckers oder in der Druckersoftware angezeigt. Viele der Supportcodes kommen nicht nur als Canon PIXMA Fehlercodes zum Einsatz sondern auch bei anderen Canon-Druckern.

Die möglichen Meldungen an deinem Canon-PIXMA weisen auf unterschiedliche Probleme mit deinem Drucker hin. Du kannst viele dieser Canon-PIXMA-Fehler selbst beheben. Ein sehr bekannter Fehlercode ist beispielsweise der Canon-Fehler B200. Eine ausführliche Beschreibung, was du bei dieser Fehlermeldung tun kannst, um den Canon-Fehler zu beheben, findest du im verlinkten Ratgeber. Darüber hinaus findest du hier die Canon PIXMA Fehlercodes, was sie bedeuten und wie zu handeln ist.

INHALTSVERZEICHNIS

Auf was weisen die Canon PIXMA Fehlercodes hin?

In vielen Fällen sind die Canon PIXMA Fehlercodes ein Hinweis auf

  • Anwender-Fehler
  • Probleme mit dem Druckerzubehör wie die Canon-Patronen oder Papier und auf
  • Probleme mit der Druckerhardware

Anhand der Fehlercode-Kombinationen kannst du mit unserer Canon-PIXMA-Fehlercode-Übersicht herausfinden, warum dein Drucker meckert.

Die Fehlercodes weisen dich also auf Probleme mit dem Druckkopf, den Tintenpatronen, auf Fremdkörper, Papierstau, offene Klappen oder andere Schwierigkeiten hin. Die Problemlösung ist häufig denkbar einfach. Manchmal steckt hinter dem Fehlercode aber ein (möglicher!) Defekt. Bei solchen Meldungen solltest du dennoch nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, denn die Fehlermeldung kann dich in die Irre bzw. in eine Canon-Servicewerkstatt führen, sofern noch Garantie auf das Gerät gültig ist, obwohl auch hier einfache Lösungen zum Ziel eines funktionierenden PIXMA-Druckers führen können.

##articleslider_canon_patrone##


Wie sehen Canon PIXMA Fehlercodes aus?

Canon PIXMA Fehlercodes (und viele Canon-Fehlermeldungen von anderen Canon-Drucker-Baureihen) werden in vierstelliger Code-Form ausgegeben. Überwiegend bestehen sie aus Ziffern, aber auch Buchstaben können Teil des Supportcodes sein. Du siehst den Fehlercode auf dem Display am Gerät, aber meist auch in der Druckersoftware.

Neben dem Fehlercode kann übrigens bei anderen Druckermodellen von Canon ein Blinkzeichen mit den Drucker-eigenen LED-Lämpchen auftreten. Auch diese können interpretiert werden. Dabei kommt es beispielsweise auf die Anzahl des Blinkens an oder welche LED-Lämpchen in welcher Reihenfolge und Abfolge aufleuchten. Bei den Canon-PIXMA-Fehlercodes handelt es sich aber gewöhnlich nicht um Blinkzeichen, sondern um vierstelligen Fehlermeldungen.


Canon PIXMA Fehlercode: Übersicht und Hinweise

Mit unserer Übersicht der PIXMA-Fehlercodes kannst du herausfinden, wo es bei deinem Drucker hakt. Wir können keine Gewähr geben, dass die Lösungen funktionieren. Gehe stets mit Bedacht vor, wenn es sich um kompliziertere Drucker-Probleme handelt. Im Zweifel nimm Gebrauch von der Gewährleistung (beim Händler) oder von der Garantie (beim Hersteller Canon).

Suche aus untenstehender Liste den Fehlercode heraus, den dir dein PIXMA-Drucker ausgibt. Du kannst dazu auch das Suchfeld deines Browsers verwenden, indem du auf deiner Tastatur strg+f (ruft die Suche auf) und dann ins erscheinende Suchfeld den Fehlercode eingibst.


Canon PIXMA Fehlercode: Liste

>> Canon PIXMA Fehler 1000

Beschreibung: Es fehlt Papier im hinteren Papierfach. Je nach Druckermodell kann auch eine orange LED zweimal aufleuchten.

Lösung: Es muss Papier im hinteren Fach nachgefüllt und auf „Weiter“ oder „Abbrechen“ gedrückt werden.


>> Canon PIXMA Fehler 1001

Beschreibung: Du willst eine CD oder eine DVD bedrucken und hast vergessen, sie einzulegen.

Lösung: Lege die zu bedruckende CD oder DVD in das dafür vorgesehene Fach, dass du sachgemäß verschließt. Schaue in das Handbuch des Druckers, wie das Fach korrekt sitzt. Mit der Taste „Weiter“ bzw. „Abbrechen“ sollte der Druckvorgang deines Canon PIXMA Druckers starten.


>> Canon PIXMA Fehler 1002

Beschreibung und Lösung siehe Fehlercode 1001


>> Canon PIXMA Fehler 1003

Beschreibung: Es befindet sich in der Papierkassette kein Papier, daher startet ein Druckauftrag nicht oder es wird einer unterbrochen.

Lösung: Lege neues Druckerpapier in die Papierkassette und drücke die Taste „Weiter“ oder „Abbrechen“ an deinem Gerät.


>> Canon Fehler 1007

Beschreibung: Dieser Canon PIXMA Druckerfehler zeigt darauf hin, dass ein Problem mit dem Papier in der oberen Papierkassette besteht. Sie ist leer oder das Papier ist falsch eingelegt. Außerdem könnte es sein, dass du die falsche Papierquelle ausgewählt hast, denn diese Papierzufuhr ist für Fotopapier in kleinen Formaten vorgesehen

Lösung: Fülle Papier mit dem passenden Papierformat in die obere Papierzuführung nach, welches passend ist, erfährst du im Handbuch. Stelle sicher, dass die Papierfixierung nicht zu fest oder zu locker sitzt. Drücke die Taste „OK“. Übrigens: Zugeschnittenes Normalpapier kann nicht bedruckt werden! Papierstau droht! Stelle außerdem sicher, dass du passende Papierfuhr ausgewählt hast.


>> Canon Fehler 1008

Beschreibung: Es befindet sich in der unteren Papierkassette kein Papier oder du hast es nicht richtig eingelegt. Außerdem könntest du Papier mit dem falschen Format eingelegt haben. Eventuell hast du auch für den geplanten Druckvorgang die falsche Papierzufuhr ausgewählt.

Lösung: Lege gegebenenfalls passendes Papier in die untere Papierkassette und verwende Papier mit dem geeigneten Format. In diese Kassette passt Papier (großformatiges Foto- und Normalpapier, die passenden Formate stehen im Nutzerhandbuch). Stelle sicher, dass die Papierführung nicht zu fest oder zu locker an den Papierkanten sitzt. Drücke die Taste „OK“.


>> Canon Fehler 1200

Beschreibung: Dieser Canon PIXMA Fehlercode zeigt an, dass die Tintenabdeckung nicht korrekt geschlossen ist.

Lösung: Stelle sicher, dass die Tintenabdeckung korrekt geschlossen ist. Außerdem darfst du die Tintenabdeckung bei einem Canon-Patronenwechsel erst schließen, wenn du die Patrone(n) ausgetauscht hast. Wenn die Abdeckung geschlossen hast, warte einen Augenblick, die Sensoren des Geräts brauchen einen Moment, um die geschlossene Tintenabdeckung zu erkennen.


>> Canon Fehler 1202

Beschreibung: Die Abdeckung der Papierausgabe ist nicht oder nicht richtig geschlossen.

Lösung: Stelle sicher, dass die Abdeckung der Papierausgabe richtig geschlossen ist.


>> Canon Fehler 1203

Beschreibung: Während des Druckvorgangs ist die Abdeckung der Papierausgabe nicht richtig geschlossen. Achtung: Während eines Druckvorgangs darfst du nicht die Abdeckung der Papierausgabe öffnen oder schließen, sonst kommt es meist zu Schäden am Gerät!

Lösung: Falls sich noch Papier im Bereich der Abdeckung befindet bzw. zurückgeblieben ist, dann entferne es vorsichtig, indem du es links und rechts fasst und es herausziehst. Dann erst verschließt du die Abdeckung. Betätige die Taste „OK“ an deinem PIXMA-Drucker. (Bei manchen Modellen drückst du stattdessen „Color“ oder „Black.) Nun gibt dein Drucker das leere Papier aus und dein Druckauftrag wird fortgesetzt. Achtung: Das Blatt, das gedruckt wurde, während die Abdeckung offen war, wird nicht erneut gedruckt! Du musst dieses Blatt nochmal extra drucken!


>> Canon Fehler 1250

Beschreibung: Mit dieser Fehlermeldung zeigt dein PIXMA-Drucker an, dass das Papierausgabefach geschlossen ist. Das zu bedruckende Papier kann so nicht ausgegeben werden.

Lösung: Öffne die Klappe des Papierausgabefachs, damit bedruckte Blätter ausgegeben werden können.


>> Canon Fehler 1300

Beschreibung: Es ist ein Papierstau aufgetreten.

Lösung: Du musst das gestaute Papier entfernen. Gehe dabei behutsam vor, damit es nicht zerreißt. Schalte zuvor das Gerät aus, gegebenenfalls drückst du die Taste „Stopp“, um einen begonnenen Druckvorgang abzubrechen. Falls du es nicht entfernen kannst, schalte den Drucker nochmal ein, denn es ist möglich, dass der Drucker selbst versucht, das Papier auszugeben. Sollte es noch immer nicht klappen, musst du das gesamte Papiertransportsystem genauer in Augenschein nehmen und das Papier vorsichtig entfernen.


>> Canon Fehler 1303

Beschreibung: Bei deinem PIXMA-Drucker befindet sich ein Papierstau in der Nähe der Transporteinheit.

Lösung: Drücke die „Stopp“-Taste am Gerät, um den Druckvorgang abzubrechen, und schalte den Drucker aus und nimm ihn vom Strom. In deinem Handbuch steht beschrieben, wie du die Transporteinheit öffnen kannst. Bei einigen Modellen musst du dazu das Gerät auf die rechte Seite hochkant aufstellen und festhalten. Wenn du die Transporteinheit geöffnet hast, kannst du das Papier vorsichtig entfernen. Danach nimmst du deinen Drucker wieder in Betrieb und startest den Druckauftrag neu.


>> Canon Fehler 1304

Beschreibung: Es ist ein Papierstau bei deinem PIXMA-Drucker aufgetreten. Entweder in Verbindung mit dem Duplexdruck oder allgemein in der unteren Papierführung.

Lösung: Ziehe das Papier vorsichtig und langsam mit beiden Händen an beiden Kanten des Papiers heraus. Falls das nicht funktioniert, musst du wie bei Fehler 1303 die Transporteinheit öffnen und das Druckerpapier entfernen.


>> Canon Fehler 1310

Beschreibung: Dein Drucker gibt an, dass das Format des Papiers nicht für den Duplexdruck (beidseitiger Druck) geeignet ist.

Lösung: Drücke die Taste „Black“ oder „Color“, das falsche Papier wird ausgegeben. (Tasten können abweichen.) Lege passendes Druckerpapier ein. Für den Duplexdruck kannst du nur Blätter mit dem Format DIN A4 oder Letter verwenden (kann je nach Druckermodell abweichen, prüfe im Handbuch nach.) Gegebenenfalls musst du „Weiter“ oder „Abbrechen“ drücken, damit dein PIXMA-Drucker wieder betriebsbereit ist.


>> Canon Fehler 1311

Beschreibung: Das Papier aus der oberen Kassette verursacht einen Papierstau.

Lösung: Entferne vorsichtig das gestaute Papier, dazu schaltest du das Gerät aus und nimmst es vom Strom. Wenn der Papierstau während eines Druckes auftritt, dann drücke zunächst „Stopp“, um den Druckauftrag zu unterbrechen. Gegebenenfalls musst du die Seite erneut ausdrucken, denn sie wird nicht automatisch nochmal gedruckt. Um das gestaute Blatt zu entfernen, musst du entweder die Abdeckung der Transporteinheit entfernen oder – falls es so nicht geht – die obere und untere Kassette entfernen, nachdem du die Transporteinheit wieder verschlossen hast. Wenn du den Papierstau entfernt hast, legst du Papier korrekt ein und drückst „OK“. Wichtig: Sollte dein Gerät als Faxgerät benutzt werden, kannst du es nicht einfach vom Strom nehmen, wenn gerade ein Fax gesendet, empfangen oder noch im Speicher ungesendet liegt. Mit der Trennung vom Stromnetz wird nämlich der interne Speicher gelöscht!


>> Canon Fehler 1312

Beschreibung: Es ist ein Papierstau verursacht worden mit Papier aus der unteren Papierkassette.

Lösung: Siehe Canon Fehler 1311.


>> Canon Fehler 1313

Beschreibung: Dein Drucker hat bereits bedrucktes Papier erneut eingezogen und es wurde dadurch ein Papierstau verursacht. Vorbeugung: Das Problem tritt auf, wenn sich im Papierausgabeschacht zu viel bedrucktes Papier stapelt. Sorge dafür, dass du bedruckte Blätter aus dem Ausgabeschacht nimmst, bevor sich dort 50 Blatt angesammelt haben.

Lösung: Wenn das Problem während eines Druckvorgangs auftrat, brichst du mit „Stopp“ alle Druckaufträge ab. Gegebenenfalls musst du die Aufträge erneut starten, wenn du den Papierstau entfernt hast. Nimm das Gerät vom Strom. Anschließend gehst du wie bei Canon Fehler 1311 vor. Auch beim Fehler 1313 gilt der Hinweis für Faxe!


>> Canon Fehler 1401

Beschreibung: Dieser Fehler weist auf ein Problem mit dem Druckkopf hin. Es kann sein, dass er nicht eingesetzt wurde (bzw. als eingesetzt erkannt wird) oder dass der Druckkopf falsch eingesetzt ist.

Lösung: Überprüfe den korrekten Sitz des Druckkopfs. Falls das gegeben ist, liegt ein Defekt vor. Damit kann dir eine Druckerwerkstatt bzw. der Canon-Support unter Umständen weiterhelfen.


>> Canon Fehler 1403

Beschreibung: Bei einem PIXMA-Druckermodell mit FINE-Patronen bedeutet dieser Fehlercode, dass die FINE-Patrone nicht erkannt wird. Bei einem PIXMA-Druckermodell mit FINE-Druckkopf bedeutet die Fehlermeldung, dass der Druckkopf nicht korrekt ist.

Lösung: Bei einer FINE-Patrone empfiehlt Canon, eine neue Canon-Druckerpatrone einzusetzen. Sollte das nicht ausreichend sein, musst du dich an den Canon-Support werden. Bei einem Drucker mit Druckkopf tritt diese Fehlermeldung leider auch dann auf, wenn du nichts am Druckkopf verändert hast. Es ist also möglich, dass der Druckkopf defekt ist. Um das herauszufinden, kannst du den Druckkopf ausbauen. Erscheint dann die Fehlermeldung 1401, kannst du davon ausgehen, dass zumindest der restliche Drucker korrekt funktioniert. Den ausgebauten Canon-Druckkopf kannst du reinigen und dann korrekt einsetzen. Mit etwas Glück erkennt dein PIXMA den Druckkopf wieder. Ansonsten musst du ihn austauschen bzw. Gewährleistung oder Garantie in Anspruch nehmen. Dazu wendest du dich an den Canon-Support.


>> Canon Fehler 1405

Beschreibung: Dein PIXMA-Drucker gibt an, dass dein Druckkopf beschädigt sein könnte.

Lösung: Canon selbst sagt, man soll den Drucker ausschalten und wieder anschalten. Hat das nicht geholfen, kannst du versuchen, den Drucker komplett eine Nacht vom Strom zu nehmen, dazu ziehst du nicht nur den Netzstecker, sondern auch das Druckerkabel (USB-Kabel). Am nächsten Tag nimmst du deinen Drucker wieder in Betrieb. Falls immer noch der Fehlercode angezeigt werden sollte, wende dich bitte an Canon.


>> Canon Fehler 1410

Beschreibung: Dieser PIXMA-Fehlercode zeigt an, dass dein Drucker eine Patrone nicht erkennt. Leider kann das auch mit Patronen auftreten, die bis dato einwandfrei erkannt und vom Gerät verwendet wurden.

Lösung: Dir wird angezeigt, welche Patronen nicht erkannt werden. Es kann sich auch nur um eine einzelne handeln. Nimm diese aus dem Gerät und setzte sie nach einer Minute neu ein. Falls sie immer noch nicht erkannt wird bzw. werden, kannst du deinen Drucker vom Strom nehmen, wie es bei Fehler 1410 beschrieben ist. Sollte auch das nicht helfen, kannst du deinen Drucker deinstallieren und neu installieren. Manchmal bereitet nämlich die Druckersoftware (Treiber) Probleme. In letzter Konsequenz kannst du dich an Canon wenden, wenn dein Gerät weiterhin nicht funktionieren sollte.


>> Canon Fehler 1411

Beschreibung: Der Supportcode 1411 zeigt dir an, dass dein Canon-Drucker die Patrone nicht erkennt. Welche Tintenpatrone betroffen ist, zeigt dir bei vielen Druckermodellen der PIXMA-Reihe eine LED an.

Lösung: Canon schlägt zur Lösung des Fehlers 1411 vor, die Patrone, die nicht erkannt wird, auszutauschen. Doch so einfach lässt sich das Problem nicht immer beheben. Es ist möglich, dass die Schiene über den Patronen, (auf der bei den meisten Canon PIXMA-Modellen die korrekte Anordnung der Patronen angezeigt wird,) nicht mehr genügend Druck ausübt. Das führt dazu, dass die Canon-Patronen (oder alternative Patronen) nicht ausreichend auf die Tintenaustrittsöffnungen auf den Druckkopf gepresst werden. Als Lösungsversuch kannst du zwischen Schiene und Patrone etwas klemmen, um den Druck zu erhöhen. Achte dabei unbedingt darauf, dass keine Lüftungslöchlein verdeckt werden, sonst funktioniert den Drucker aus diesem Grund bald nicht mehr. Zur Lösung hat sich bei einigen Druckernutzern ein schmales, sauberes Stück Schwamm (passend zugeschnitten) beim Fehler 1411 bewährt. Außerdem raten wir dazu, zu überprüfen, ob du die richtigen Patronen für deinen PIXMA-Drucker gekauft hast. Bei einigen Modellen passen Tintenpatronen für Canon zwar von der Form her perfekt in den Patronenwagen, allerdings passt der Chip nicht, wenn es sich nicht um die vom Hersteller angegebenen Druckerpatronen handelt.


>> Canon Fehler 1412

Beschreibung: Der Canon Fehlercode 1412 weist darauf hin, dass dein Canon-Drucker die Tintenpatrone nicht erkennt. Du erkennst die betroffene Patrone bei einigen Modellen daran, dass die LED an der Kartusche nicht leuchtet.

Lösung: Zunächst entfernst du die betroffene Patrone und setzt sie erneut in das Gerät ein. Achte darauf, dass die Kartusche richtig im Gerät sitzt, sie sollte hörbar einrasten. Sollte sie danach immer noch nicht erkannt werden, empfiehlt Canon, die Tintenpatrone gegen eine neue zu ersetzen. Allerdings solltest du auch die unter Canon Fehler 1411 beschriebene Lösungsmöglichkeit in Betracht ziehen.


>> Canon Fehler 1413

Beschreibung: Die Canon Fehlermeldung 1413 zeigt an, dass ein Tintenbehälter (Patrone) nicht richtig erkannt wird. Um welche es sich handelt, kann dir die LED an der Kartusche zeigen, sofern dies bei deinem Druckermodell gegeben ist. Ausnahme: Du hast die Füllstandsanzeige deaktiviert.

Lösung: Entnimm die betroffene Patrone bzw. Patronen aus dem Gerät und setzte sie korrekt ein. Falls das nicht hilft, kannst du versuchen, alle Tintenpatronen zu entfernen, um sie nacheinander erneut einzusetzen. Als letzte Maßnahme kannst du versuchen, den PIXMA-Drucker für wenige Minuten komplett vom Strom zu nehmen. Wenn alle Methoden nicht helfen, musst du die betroffene Patrone gegen eine neue ersetzen.


>> Canon Fehler 1414

Beschreibung: Dieser Canon Fehlercode weist darauf hin, dass mindestens eine deiner Tintenpatronen nicht erkannt wird. Beim betroffenen Tintenbehälter leuchtet gegebenenfalls nicht die integrierte LED.

Lösung: Baue die Canon-Patrone aus und setzte sie erneut ein. Achte darauf, dass sie korrekt sitzt. Funktioniert sie immer noch nicht, kannst du alle Patronen ausbauen und erneut einsetzen. Gegebenenfalls nimmst du deinen Canon-Drucker zusätzlich im Anschluss für einige Minuten vom Strom. Falls die Patrone immer noch nicht erkannt werden sollte, weist Canon darauf hin, dass du sie gegen einen neue Tintenpatrone ersetzen solltest.


>> Canon Fehler 1485

Beschreibung: Der Canon Fehlercode 1485 teilt dir mit, dass mindestens eine der verwendeten Patronen nicht kompatibel ist zu deinem Canon-PIXMA-Druckermodell.

Lösung: Falls du die Patrone bereits in Verwendung hattest und die Meldung erst neu auftritt, kannst du versuchen, die Kontakte vorsichtig trocken zu reinigen, um sie erneut einzusetzen und zu testen. Falls das nicht hilft, wirst du sie gegen eine kompatible Canon-PIXMA-Tintenpatrone ersetzen müssen. Achte beim Kauf auf die Übereinstimmung zwischen Patronen-Typ und Druckermodell von Canon.


>> Canon Fehler 1486

Beschreibung: Der Canon Fehlercode zeigt an, dass du eine FINE-Patrone am falschen Platz eingesetzt hast.

Lösung: Öffne deinen PIXMA-Drucker und überprüfe, welche FINE-Patrone an der falschen Position eingebaut wurde. Setze alle Patronen auf die korrekte Position, dann sollte dein Drucker wieder wie gewohnt drucken.


>> Canon Fehler 1487

Beschreibung: Dieser Canon-Fehlercode macht dich darauf aufmerksam, dass du zwei Patronen der gleichen Farbe eingesetzt hast. Das kann von einem 7fachen Blinkzeichen der Farbe Orange begleitet sein.

Lösung: Öffne deinen Drucker und kontrolliere, welche Canon-Patrone sich doppelt im Patronenwagen befindet. Tausche diese gegen eine Tintenpatrone mit der richtigen Druckfarbe aus. Nun sollte dein Gerät wieder korrekt funktionieren.


>> Canon Fehler 1600

Beschreibung: Bei diesem PIXMA-Fehlercode erfährst du, dass eine der Druckerpatronen leergedruckt ist. Der Fehlercode 1600 kann von einem viermaligen Blinkzeichen in Orange begleitet sein.

Lösung: Die Problemlösung ist selbsterklärend, du tauschst die leere Druckerpatrone gegen eine volle aus. Beachte dabei, dass die Tintenpatrone korrekt sitzt. Eine Anleitung, wie du Canon PIXMA Druckerpatronen wechselst, findest du im verlinkten Ratgeber. Für die leere Tintenpatrone kannst du unseren Leergutbeutel verwenden für eine kostenlose und umweltfreundliche Entsorgung, die den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.


>> Canon Fehler 1660

Beschreibung: Dieser Fehlercode zeigt dir an, dass eine deiner Tintenpatronen nicht korrekt im Gerät eingesetzt wurde. Zusätzlich gibt dir dein PIXMA-Drucker ein Blinkzeichen: 4 Mal blinkt die orange LED auf.

Lösung: Kontrolliere die Druckerpatronen auf ihren korrekten Sitz. Fehlerhaft eingebaute erkennst du daran, dass die LED an der Kartusche nicht leuchtet. Entnimm diese, kontrolliere sie kurz darauf, ob alle Schutzkappen entfernt wurden, und setze sie richtig ein. Sobald alle PIXMA-Patronen richtig eingesetzt sind, sollte dein Drucker wieder normal funktionieren.


>> Canon Fehler 1680

Beschreibung: Der Canon Fehlercode 1680 weist dich darauf hin, dass eine Druckfarbe an der falschen Position auf dem Druckkopf eingesetzt wurde. Zusätzlich siehst du ein Blinkzeichen: 7 Mal blinkt die orange LED auf. Es könnte beispielsweise die Druckerpatrone  mit Magenta-Tinte mit der Druckerpatrone mit gelber Tinte vertauscht worden sein.

Lösung: Überprüfe zur Problemlösung alle Druckerpatronen, ob sie an ihrem vorgesehenen Platz eingebaut wurden. Vergleiche die Aufkleber der Patronen mit den Steckplätzen für die jeweiligen Druckfarben. Entnimm die falsch positionierten Tintenpatronen und setze sie an ihrem richtigen Platz ein. Im Anschluss sollte die Fehlermeldung verschwinden.


>> Canon Fehler 1681

Beschreibung: Dieser Fehlercode teilt dir mit, dass du versehentlich zwei oder mehrere Druckerpatronen mit derselben Tinte (Farbe) eingesetzt hast.

Lösung: Die Problemlösung liegt auf der Hand. Kontrolliere alle Tintenpatronen in deinem Drucker und entferne die Patronen mit Tinte, die doppelt oder mehrfach vorkommen. Belasse die Tintenpatrone im Gerät, die an der richtigen Position sitzt. Setze außerdem umgehend neue Tintenbehälter mit den richtigen Tinten an den passenden Steckplätzen ein. Wenn sich an jeder Position die korrekte Tintenpatrone befindet, sollte die Fehlermeldung verschwinden.


>> Canon Fehler 1682

Beschreibung: Dieser Canon-Druckerfehler-Code zeigt dir, dass eine der Druckerpatronen vom Drucker nicht erkannt werden kann. Zusätzlich erhältst du gleichzeitig ein Blinkzeichen: Die orange LED blinkt 15 Mal.

Lösung: Manchmal kann es bei Canon-PIXMA-Druckern vorkommen, dass Patronen nicht erkannt werden. Öffne die Klappe deines Druckers und überprüfe nacheinander alle betroffenen Tintenpatronen, indem du sie aus dem Gerät und in Augenschein nimmst. Stelle sicher, dass keine Verpackungsreste die Erkennung der Patrone verhindern. Alles Schutzkappen und Klebefilm-Streifen müssen entfernt worden sein. Überprüfe auch, ob es sich bei der Druckerpatrone um die exakt passende zu deinem Druckermodell handelt. Wenn du jede einzelne Patrone überprüft und wieder eingesetzt hast, schaue nach, ob das die Problemlösung herbeigeführt hat. Falls nicht, musst du die nicht erkannte Patrone gegen eine neue Tintenpatrone ersetzen. Danach sollte die Fehlermeldung verschwinden.


>> Canon Fehler 1683

Beschreibung: Wenn bei Canon-Druckern die Fehlermeldung 1683 angezeigt wird, kann bei einer Tintenpatrone der Füllstand nicht korrekt ausgelesen werden. Außerdem erhältst du ein Blinkzeichen: 13 Mal blinkt die orange Status-LED des Druckers.

Lösung: Falls du eine Canon-Patrone selbst wiederbefüllt und eingesetzt hast, kann diese Fehlermeldung auftreten. Oder du verwendest eine Patrone, bei der der Chip, der auch die Kommunikation für die Füllstandsanzeige ermöglicht, defekt oder nicht kompatibel ist. Wenn ein mehrminütiges Trennen vom Strom und das vorhergehende Entnehmen und neu Einsetzen der betroffenen Tintenpatrone nicht den Fehler behebt, musst du die Druckerpatrone gegen eine neue, volle austauschen.


>> Canon Fehler 1684

Beschreibung: Dieser Fehlercode zeigt an, dass eine der Tintenpatronen nicht mit deinem Drucker kompatibel ist. Zusätzlich erhältst du ein Blinkzeichen: 14 Mal blinkt die Status-LED auf.

Lösung: Tausche die betroffene Druckerpatrone gegen eine andere, passende Patrone aus. Übrigens: Es gibt mehrere Gründe, warum eine Patrone nicht unterstützt werden kann: falsche Patrone, Patrone wird nicht mehr durch ein Treiber-Update unterstützt, fehlerhafter Chip an der Patrone, ein Druckerfehler, sogar Verschmutzungen.


>> Canon Fehler 1686

Beschreibung: Dieser Canon-Fehlercode zeigt an, dass eine Tintenpatrone leer ist. Manche Canon-PIXMA-Modelle zeigen zugleich an, welche Druckerpatrone betroffen ist.

Lösung: Ersetze die leere Druckerpatrone mit einer vollen und passenden Tintenpatrone.


>> Canon Fehler 1687

Beschreibung: Dieser Canon-Fehlercode weist darauf hin, dass eine oder mehrere Tintenpatronen nicht richtig eingesetzt worden sind.

Lösung: Entferne die betroffene oder alle Tintenpatronen und setzte sie erneut ein. Achte darauf, dass jede richtig einrastet. Falls dein Gerät zu den Canon-Druckern zählt, bei denen du für den Zugang zu den Tintenpatronen das Papierausgabefach und Erweiterungen entfernen musstest, stelle sicher, dass auch diese korrekt sitzen. Gleiches gilt für die Abdeckung des Druckers. Sonst kann es zur Anzeige eines anderen Druckerfehlers kommen.


>> Canon Fehler 1688

Beschreibung: Der Canon Fehlercode weist darauf hin, dass eine Tintenpatrone leer ist.

Lösung: Logischerweise musst du zur Problemlösung die Tintenpatrone mit einer vollen ersetzen. Auch SUPERPATRONEN hat zahlreiche Tintenpatronen auf Lager, die zu Canon-PIXMA-Druckern passen.

>> Canon Fehler 1700

Beschreibung: Die orangefarbene LED blinkt 8 Mal und auf dem Menü-Display wird der Fehlercode 1700 angezeigt. Der Tintenrestbehälter ist laut Fehler voll.

Lösung: Der Tintenrestbehälter deines Drucker kann nicht von dir ausgetauscht werden. Du musst dich an eine Service-Werkstatt von Canon wenden und den Auffangbehälter für Resttinte austauschen lassen.


>> Canon Fehler 1701

Beschreibung: Die orangefarbene LED blinkt 8 Mal auf. Das Menü-Display zeigt den Fehlercode 1701. Der Tintenrestbehälter deines Geräts ist voll.

Lösung: Dies ist ein Fall für eine Service-Werkstatt von Canon, die dir den Auffangbehälter für Resttinte auswechseln muss, damit du deinen Drucker wieder nutzen kannst.


>> Canon Fehler 1702

Beschreibung: Das Menü-Display zeigt den Fehlercode 1702. Der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers ist voll.

Lösung: Eine Service-Werkstatt von Canon muss dir den Auffangbehälter für Resttinte auswechseln. Im Anschluss ist dein Drucker wieder einsatzfähig.


>> Canon Fehler 1703

Beschreibung: Der Fehlercode 1703 zeigt einen vollen Resttintenbehälter an.

Lösung: Wende dich an eine Service-Werkstatt von Canon und lasse den Auffangbehälter für Resttinte auswechseln. Erst dann ist dein Drucker wieder einsatzfähig.


>> Canon Fehler 1704

Beschreibung: Das Menü-Display zeigt den Fehlercode 1704, was besagt, dass der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers voll ist.

Lösung: Lasse in einer Service-Werkstatt von Canon den Auffangbehälter für Resttinte auswechseln. Leider kannst du den Tintenrestbehälter nicht selbst wechseln. Im Anschluss ist dein Drucker wieder einsatzfähig.


>> Canon Fehler 1705

Beschreibung: Der Fehlercode 1705 teilt dir mit, dass der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers ist voll.

Lösung: Bedauerlicherweise kannst du den Resttintenbehälter deines PIXMA-Druckers nicht selbst austauschen. Wende dich an eine Service-Werkstatt von Canon und lasse den Auffangbehälter für Resttinte auswechseln.


>> Canon Fehler 1710

Beschreibung: Wenn dir das Menü-Display den Fehlercode 1710 zeigt, ist der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers voll.

Lösung: Du musst dich an eine Service-Werkstatt von Canon wenden und den Auffangbehälter für Resttinte auswechseln lassen. Selbst kannst du den Resttintenbehälter nicht wechseln.


>> Canon Fehler 1711

Beschreibung: Der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers ist voll, wenn dir der Fehlercode 1711 angezeigt wird.

Lösung: Suche eine Service-Werkstatt von Canon auf oder schicke das Gerät ein. Es muss der Auffangbehälter für Resttinte ausgewechselt werden, was du nicht selbst durchführen kannst.

>> Canon Fehler 1712

Beschreibung: Der Fehlercode 1712 besagt, dass der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers beinahe voll ist und in Kürze ausgetauscht werden muss.

Lösung: Der Auffangbehälter für Resttinte muss ausgewechselt werden, was du nicht selbst durchführen kannst. Wende dich an eine Service-Werkstatt von Canon. Eventuell kannst du den aktuellen Druckauftrag noch beenden durch das Drücken der Taste „OK“.


>> Canon Fehler 1713

Beschreibung: Der Fehlercode 1713 weist dich darauf hin, dass der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers beinahe voll ist.

Lösung: Der Auffangbehälter für Resttinte muss ausgetauscht werden. Das führt für dich eine Service-Werkstatt von Canon durch. Mit Bestätigen durch „OK“ kannst du gegebenenfalls noch den Druckauftrag zu Ende ausführen lassen.


>> Canon Fehler 1714

Beschreibung: Der Fehlercode 1714 besagt, dass der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers in Kürze voll ist.

Lösung: Der Auffangbehälter für Resttinte muss ausgetauscht werden. Das führt für dich eine Service-Werkstatt von Canon durch. Um den aktuellen Druckjob zu beenden, drücke die Taste „OK“.


>> Canon Fehler 1715

Beschreibung: Der Fehlercode 1715 zeigt dir, dass der Tintenrestbehälter deines Canon PIXMA Druckers so gut wie voll ist.

Lösung: Du musst den Austausch des Resttintenbehälters durch eine Service-Werkstatt von Canon demnächst durchführen lassen. Beende den aktuellen Druckauftrag mit der Taste „OK“.


>> Canon Fehler 1841

Beschreibung: Der Fehlercode 1841 *2 zeigt dir an, dass die Innenabdeckung deines Canon PIXMA Druckers im Betrieb offen ist. Zusätzlich blinkt die orangefarbene LED 6 Mal.

Lösung: Du musst die Innenabdeckung schließen. Dazu musst du die obere Klappe anheben und anschließend wieder schließen, wenn die innere Abdeckung geschlossen ist. Nach dem Betätigen der Taste „Weiter/Abbrechen“ wird der aktuelle Druck fortgesetzt.


>> Canon Fehler 1846

Beschreibung: Der Fehlercode 1846 zeigt dir an, dass die Innenabdeckung deines Canon PIXMA Druckers im Betrieb offen ist. Zusätzlich blinkt die orangefarbene LED 6 Mal.

Lösung: Du musst die Innenabdeckung schließen. Dazu musst du die obere Klappe anheben und anschließend wieder schließen, wenn die innere Abdeckung geschlossen ist. Nach dem Betätigen der Taste „Weiter/Abbrechen“ wird der aktuelle Druck fortgesetzt.


>> Canon Fehler 1856

Beschreibung: Der Fehlercode 1856 zeigt dir an, dass die Innenabdeckung deines Canon PIXMA Druckers im Betrieb offen ist. Zusätzlich blinkt die orangefarbene LED 6 Mal.

Lösung: Du musst die Innenabdeckung schließen. Dazu musst du die obere Klappe anheben und anschließend wieder schließen, wenn die innere Abdeckung geschlossen ist. Nach dem Betätigen der Taste „Weiter/Abbrechen“ wird der aktuelle Druck fortgesetzt.


>> Canon Fehler 1890

Beschreibung: Der Fehlercode 1890 zeigt dir an, dass gegebenenfalls noch Klebeband der Sicherung des Halters für den Druckkopf noch nicht entfernt wurde.

Lösung: Du musst die Abdeckung bzw. das Scan-Modul öffnen und das verbliebene Klebeband vollständig entfernen. Danach schließt du die Abdeckung wieder.


>> Canon Fehler 2001

Beschreibung: Der Fehlercode 2001 zeigt dir an, dass du eine Kamera an die PictBridge (zu Deutsch Kamera-Direktdruck) angeschlossen hast. Die Kamera unterstützt diese Funktion nicht. Die orange LED blinkt 9 Mal.

Lösung: Du musst die Kamera und das dazugehörende Kabel vom Drucker entfernen und einen anderen Weg zum Ausdrucken der Bilder finden.


>> Canon Fehler 2001

Beschreibung: Die LED blinkt 19 Mal und es wird dir der Fehlercode 2002 angezeigt. Du hast einen USB-Hub angeschlossen, der von deinem Drucker nicht unterstützt wird.

Lösung: Diese nützliche Fehlermeldung gibt dir nur eine Lösungsmöglichkeit: Entferne den USB-Hub. Du kannst einen anderen USB-Hub testen sowie einen anderen USB-Anschluss an deinem PC. Außerdem kannst du bei Bedarf einen USB-Hub mit passendem Standard besorgen.


>> Canon Fehler 2100

Beschreibung: Der Fehlercode 2100 weist dich darauf hin, dass das eingelegte Papier im Papierfach oder Papiereinzug größer ist als in den Einstellungen ausgewählt.

Lösung: Prüfe, welche Papiergröße eingelegt ist und betätige die Taste „OK“. Nun kannst du passend zur Papiergröße die passende Verarbeitung mit den Pfeiltasten auswählen und mit „OK“ bestätigen. Falls du falsches Papier eingelegt hast, tausche es aus. Gegebenenfalls erkennt dein Canon PIXMA Drucker nicht die Papierbreite. Dies wird dir im Display durch die Anzeige „Druck mit eingezogenem Papier“ mitgeteilt. Du kannst am Drucker-Menü die Papierbreitenerkennung abschalten, aber auch über die Druckersoftware (Treiber).


>> Canon Fehler 2101

Beschreibung: Der Fehlercode 2101 zeigt dir an, dass das eingelegte Papier kleiner ist als in den Druckeinstellungen ausgewählt.

Lösung: Falls du diese Papiergröße bedrucken möchtest, musst du in den Einstellungen das Format anpassen. Dazu drückst du einfach, wenn die Fehlermeldung auftritt, „OK“ und wählst mit den Pfeiltasten die passende Auswahl, und bestätigst mit „OK“. Falls du versehentlich Papier im falschen Format im Drucker vorfindest, tausche es gegen passendes aus.


>> Canon Fehler 2102

Beschreibung: Der Fehlercode 2102 weist dich darauf hin, dass das eingelegte Papier nur an einer Seitenkante ausgerichtet wurde.

Lösung: Öffne das Papierfach und stelle an beiden Seiten die Papierführungen passend ein – nicht zu fest, nicht zu locker. Gegebenenfalls nimm das Papier heraus, um es vorab auszurichten, um es anschließend passend einzulegen und das Fach zu schließen. Danach bestätigst du mit „OK“ und kannst wieder drucken.


>> Canon Fehler 2103

Beschreibung: Der Fehlercode 2103 teilt dir mit, dass dein Canon PIXMA Drucker das Papierformat nicht erkennen kann.

Lösung: Manchmal handelt es sich um einen kleinen Fehler. Drücke daher die „Stopp“-Taste und versuche, den Druck erneut durchzuführen. Meistens gelingt es. Falls nicht, ist eventuell die automatische Papierformaterkennung deaktiviert. Schalte diese wieder über das Menü am Drucker oder über den Treiber an. Falls das Papierformat weiterhin nicht erkannt wird, prüfe, ob die Abdeckung der Papierausgabe geschlossen ist.


>> Canon Fehler 2500

Beschreibung: Der Fehlercode 2500 geht mit einem 11-maligen Blinken der orangefarbenen LED einher. Die automatische Ausrichtung des Druckkopfs ist gescheitert.

Lösung: Als erstes drückst du die Taste „Abbrechen“ bzw. „Weiter“. Anschließend musst du die automatische Druckkopfausrichtung erneut anstoßen, damit dein Gerät sie nochmals ausführt. Das Handbuch deines Gerät gibt dir dazu Auskunft. Falls du es nicht zur Hand hast, kannst du auch online auf den Support-Seiten von Canon das Handbuch einsehen.


>> Canon Fehler 2700

Beschreibung: Der Fehlercode 2700 tritt auf, wenn du einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF) verwendest. Beim Kopieren oder Scannen ist ein Blatt Papier im ADF hängengeblieben.

Lösung: Bei einer Kopie drückst du die „OK“-Taste und versuchst, nochmals die Kopie anzufertigen. Falls es nicht klappt, drückst du erneut „OK“ und das Blatt sollte ausgegeben werden. Beim Scannen drückst du die „Stopp“-Taste und startest erneut den Scan.


>> Canon Fehler 2800

Beschreibung: Der Fehlercode 2800 tritt auf, wenn du einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF) verwendest und die Klappe des ADF geöffnet ist.

Lösung: Schließe die ADF-Klappe und bestätige mit der „OK“-Taste. Nun sollte dein Gerät wieder funktionieren.


>> Canon Fehler 2801

Beschreibung: Der Fehlercode 2801 zeigt bei einem Canon PIXMA Drucker mit automatischem Dokumenteneinzug (ADF) einen Papierstau im ADF an.

Lösung: Sollte das Original im ADF zurückbleiben, nachdem du die Taste „Stopp“ gedrückt hast, drückst du „OK“. Das Blatt sollte ausgegeben werden. Klemmt das Original weiterhin, drückst du erneut „Stopp“. Nun schaltest du den Drucker aus. Achtung: Falls Faxe versendet oder empfangen werden, warte bis zum Ende des Vorgangs! Ziehe nicht den Netzstecker, ansonsten werden alle Faxe aus dem Druckerspeicher gelöscht! Wenn der Drucker ausgeschaltet ist, entnimmst du bei einem mehrseitigen Dokument alle nicht gestauten Blätter aus dem automatischen Dokumenteneinzug. Öffne anschließend die Abdeckung und entferne vorsichtig das gestaute Blatt bzw. Blätter. Schließe die Abdeckung und schalte den Canon PIXMA ein. Den Scan musst du von vorne mit der ersten Seite beginnen. Tipp: Um solche Probleme zu vermeiden, lege weniger Seiten eines Dokuments ein. Alternativ musst du über das Vorlagenglas einzeln die Seiten einscannen.


>> Canon Fehler 2802

Beschreibung: Der Fehlercode 2802 weist dich darauf hin, dass im automatischen Dokumenteneinzug (ADF) keine Blätter befinden.

Lösung: Drücke zunächst „OK“, der Vorgang wird abgebrochen. Lege das Dokument in das ADF und starte den Vorgang erneut.


>> Canon Fehler 2803

Beschreibung: Der Fehlercode 2803 bedeutet entweder, dass das Dokument im automatischen Dokumenteneinzug (ADF) zu lang ist oder, dass im ADF ein Papierstau aufgetreten ist.

Lösung: Du löst den Canon PIXMA Fehlercode 2803, indem du wie beim Fehler 2801 vorgehst.


>> Canon Fehler 2804

Beschreibung: Der Fehlercode 2804 teilt dir mit, dass du in den automatischen Vorlageneinzug (ADF) ein Dokument eingelegt hast, dass nicht geeignet ist für beidseitigen Scan.

Lösung: Zunächst drückst du die „OK“-Taste, die Fehlermeldung wird gelöscht. Du kannst nur die Formate DIN A4 und Letter für den beidseitigen, automatischen Scan verwenden. Falls dein Dokument eines der beiden Formate hast, versuche den Vorgang erneut zu starten.


>> Canon Fehler 2900

Beschreibung: Der Fehlercode 2900 zeigt dir an, dass beim Versuch, die automatische Druckkopfausrichtung vorzunehmen, das Blatt für die Kopfausrichtung nicht eingescannt werden konnte.

Lösung: Prüfe, ob das Blatt für die Druckkopfausrichtung richtig auf dem Vorlagenglas platziert wurde. Beachte, dass das Muster richtig ausgerichtet ist, außerdem muss das Blatt die richtige Position besitzen. Gegebenenfalls kann auch Schmutz auf dem Vorlagenglas den Fehlercode auslösen. Achte darauf, dass du nur die Formate DIN A4 und Letter für die automatische Kopfausrichtung verwenden kannst. Nach diesem Check versuchst du, die Ausrichtung erneut zu starten. Falls es nicht klappt, musst die die Druckkopfausrichtung des Canon PIXMA Druckers manuell durchführen. Das Handbuch erklärt, wie das geht.


>> Canon Fehler 2901

Beschreibung: Der Fehlercode 2901 ist im Grunde kein Fehlercode, sondern es wird dir mitgeteilt, dass das Blatt für die automatische Druckkopfausrichtung ausgedruckt worden ist.

Lösung: Nun kannst du das gedruckte Blatt scannen und die Kopfausrichtung starten. Tipp: Achte darauf, dass die Pfeilmarkierungen von Blatt und Vorlagenglas passend zueinander ausgerichtet sind und dass das Blatt beim Schließen der Scaneinheit nicht verrutscht.


 

>> Canon Fehler 4100

Beschreibung: Der Fehlercode 4100 zeigt dir ein Problem mit dem Ausdruck an, das durch die Canon PIXMA Tintenpatronen ausgelöst wurde.

Lösung: Entnehme laut Anleitung alle Tintenpatronen aus deinem Canon PIXMA Drucker und setzte sie erneut ein. Achte auf einen korrekten Sitz der Patronen.


>> Canon Fehler 4101

Beschreibung: Der Fehlercode 4101 weist dich darauf hin, dass das angegebene Papierformat von deinem Drucker nicht verarbeitet werden kann.

Lösung: Mit der „Stopp“-Taste kannst du den Vorgang zunächst beenden, um anschließend das passende Format in den Einstellungen anzugeben. Nun kannst du drucken. Tipp: Beachte die Angaben aus dem Handbuch zu den Papierformaten, die verarbeitet werden können.


>> Canon Fehler 4102

Beschreibung: Es wird dir mit dem Fehlercode 4102 angezeigt, dass das Papierformat und der Papiertyp nicht mit den Einstellungen übereinstimmen. Das kommt meistens vor oder nach der Verwendung von Fotopapier oder Umschlägen vor.

Lösung: Du musst Papiertyp (Medientyp) und Format korrekt einstellen. Brich dazu zunächst den Druckvorgang mit der Taste „Ein/Weiter“ (On/Resume) ab. Nun kannst du die korrekten Einstellungen vornehmen. Das Handbuch gibt dir die nötigen Hinweise dazu.


>> Canon Fehler 4103

Beschreibung: Der Fehlercode 4103 besagt, dass du Druckeinstellungen in der Druckersoftware (Treiber) vorgenommen hast, die den von dir gewünschten Druck verhindern.

Lösung: Brich den Druckauftrag mit der „Stopp“-Taste ab und überprüfe anschließend die Druckeinstellungen. Nach den entsprechenden Anpassungen kannst du wieder drucken.


>> Canon Fehler 5010

Beschreibung: Beim Fehlercode 5010 liegt ein Druckerfehler vor. Dieser Hardware-Fehler ist nicht näher erläutert.

Lösung: Schalte deinen Canon PIXMA Drucker aus und trenne ihn vom Stromnetz, bedenke aber, dass dadurch der Speicher für Faxe dadurch gelöscht wird. Warte ca. 1 Minute ab und schließe ihn wieder an. Wenn du den Drucker nun anschaltest, sollte er wieder funktionieren. Falls nicht, wende dich an eine Service-Werkstatt von Canon.


>> Canon Fehler 5011

Beschreibung: Bei deinem Canon PIXMA Drucker ist ein nicht näher spezifiziertes Problem aufgetreten, wenn der Fehlercode 5011 erscheint.

Lösung: Gehe vor wie bei Fehler 5010.


>> Canon Fehler 5012

Beschreibung: Bei deinem Canon PIXMA Drucker ist ein nicht näher spezifiziertes Problem aufgetreten, wenn der Fehlercode 5012 erscheint.

Lösung: Gehe vor wie bei Fehler 5010.


>> Canon Fehler 5100

Beschreibung: Beim Fehlercode 5100 blinken die orangefarbene und grüne LED 2 Mal. Es handelt sich um einen Fehler, verursacht durch einen Fremdkörper oder durch ein verschmutztes Encoderband.

Lösung: Schalte zur Behebung deinen Drucker aus und nimm ihn vom Strom. Öffne die Abdeckung und überprüfe das Geräteinnere auf Fremdkörper. Überprüfe, ob das Encoderband hinter dem Druckkopf verschmutzt ist. Dieses ist ein transparentes Band mit Längsstreifen. Du kannst es gegebenenfalls vorsichtig mit einem feuchten Tuch reinigen. Anschließend nimmst du deinen Drucker wieder in Betrieb. Falls er weiterhin nicht funktionieren sollte, wende dich an eine Service-Werkstatt von Canon.


 

Weitere Fehlermeldungen folgen ...

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN