Druckerzubehör: Was ist das – und wo kaufen?



Dein Drucker ist ein anspruchsvolles Kerlchen: Regelmäßig möchte er mit frischen Tintenpatronen oder Toner gefüttert werden. Aber bitteschön nur mit Patronen, die genau zu seiner Modellbezeichnung passen! Bei Papier ist er ebenfalls wählerisch. Fotopapier? Pff, damit kann etwa ein Laserdrucker nichts anfangen. Ach ja, und dass die Geräte nur funktionieren, wenn die richtigen Druckköpfe, Bildtrommeln & Co. drinsitzen, das versteht sich von selbst.


All diese Produkte, mit denen dein Drucker brav funktioniert, lassen sich als „Druckerzubehör“ zusammenfassen. Um die hohen Ansprüche deines Geräts zufriedenzustellen, gibt es eine große Auswahl an Zubehörteilen. Damit du den Überblick behältst, erklären wir auf dieser Seite, was genau Druckerzubehör ist – und warum du besten Gewissens zu günstigem alternativen Zubehör von Drittherstellern greifen kannst …


… etwa unseren SUPERPATRONEN! Bei uns findest du die passende Druckertinte oder Tonerpatrone für dein Gerät: egal, ob dein Druckerhersteller HP Inc., Brother oder Canon heißt – und egal, ob du in Schwarz oder Farbe oder beides drucken willst. Und nicht nur das: Mit unseren SUPERPATRONEN arbeitet dein Drucker obendrein nachhaltig. Du erhältst Originalzubehör, das sorgfältig wiederaufbereitet und mit zertifizierter Tinte bzw. Toner befüllt wurden – made in Germany. Darüber freuen sich gleich drei: dein Drucker, dein Geldbeutel und die Umwelt!

Druckerzubehör: Was ist das genau?


Druckerzubehör umfasst zum einen sogenannte „Verbrauchsmaterialien“ wie Papier oder Tinte. Hier gilt eine klare Aufgabenverteilung: Dein Drucker verbraucht es nach und nach – und du darfst es dann nachkaufen. Zum anderen gehören zum Druckerzubehör Verschleiß- und Ersatzteile, die teils schon beim Kauf in deinem Drucker stecken.


Im Prinzip gibt es drei Kategorien von Druckerzubehör:

 

  • Zubehör für Tintenstrahldrucker,
  • Material für Laserdrucker,
  • Produkte für beide Druckerarten.


Das liegt daran, dass die zwei Druckerarten auf unterschiedliche Weise funktionieren: Tintenstrahldrucker drucken mit Tinte, Laserdrucker arbeiten mit Tonerpulver.


Druckerzubehör speziell für Tintenstrahldrucker


Du hast einen Tintenstrahldrucker? Prima, dann schauen wir uns doch mal an, was sich der so alles an Druckerzubehör wünscht …


Tinte: Von Schwarzpatronen bis Farbpatronen


Die wichtigste Aufgabe eines Druckers ist es – wer hätte es gedacht – zu drucken. Dafür braucht ein Tintenstrahldrucker zuerst einmal Tinte. Die kommt in Tintenpatronen, wobei man grundsätzlich zwischen Schwarzpatronen und Farbpatronen unterscheidet. Letztere gibt es in den drei Varianten Cyan (Blau), Magenta (Lila) und Yellow (Gelb) – abgekürzt: C, M, Y.


Druckerpatronen: Original, kompatibel, wiederaufbereitet


Wenn du Tintenpatronen kaufst, hast du die Wahl zwischen Originalpatronen direkt vom Druckerhersteller und alternativen Patronen von Drittherstellern. Die alternativen Modelle wiederum unterscheiden sich in kompatible Patronen und wiederaufbereitete Produkte.
Wundere dich nicht, dass alternatives Druckerzubehör deutlich günstiger als Originalware ist, und lasse dich davon erst recht nicht abschrecken! Der niedrigere Preis kommt unter anderem daher, dass alternative Patronen wiederbefüllt werden können – womit sie zusätzlich umweltschonender sind als Originalprodukte.


Originale Tintenpatronen vom Druckerhersteller


Es gibt bekannte Druckerhersteller wie Brother, Canon oder Epson – und ebenso unbekanntere Marken wie Utax oder Xerox. Sie alle bieten für ihre Drucker originale Tintenpatronen an. Da diese direkt vom Originalhersteller stammen, bieten sie dir (in der Regel) folgende Vorteile:

 

  • Sie passen ideal zu deinem Drucker oder Multifunktionsgerät,
  • funktionieren deshalb einwandfrei,
  • bieten eine sehr gute Druckqualität und
  • verzeichnen eine hohe Lebensdauer.


Der Nachteil an Druckerpatronen vom Originalhersteller liegt darin, dass für jede Patrone eine neue Kartusche produziert werden muss. Das führt zu:

 

  • höherer Umweltbelastung und
  • höheren Kosten.


Apropos Kosten: Es gibt die Theorie, dass Druckerhersteller durch den Verkauf von Verbrauchsmaterial die Produktionskosten für ihre Drucker wieder reinholen. Nur so am Rande …


Kompatible Tintenpatronen: Nachgebaute Kartuschen


Wenn du eine sogenannte „kompatible Druckerpatrone“ in der Hand hältst, hat ein Fremdhersteller eine originale Kartusche nachgebaut und sie mit neuer Tinte gefüllt. Da sie sich trotzdem mit Originaldruckern nutzen lässt, heißt sie „kompatibel“, was so viel wie „vereinbar“ bedeutet.


Kompatible Tinten und Tintentanks sind meist nicht absolut identisch mit den Originalen, da Fremdhersteller beim Nachbau von Patronen die Patente der Druckerhersteller beachten müssen.


Ein Problem von kompatiblen Tintenpatronen: Vor allem bei neuen Patronenarten dauert es teils eine Weile, bis Alternativhersteller die Originalpatrone analysiert und eine passende kompatible Lösung entwickelt haben. Deshalb haben nicht alle Anbieter passende kompatible Patronen für jedes Originalmodell im Angebot.


Refill-Patronen: Recycelte Originalkartuschen


Die dritte Art von Tintenpatronen heißen „Refill-Patronen“, auch als „recycelte Patronen“ oder „Wiederaufbereitete Patronen“ bezeichnet. Hierfür werden die Tintentanks von originalen Tintenkartuschen gereinigt, wiederaufbereitet und mit neuer Druckertinte gefüllt. Achtung: Wiederaufbereitete Druckerpatronen werden oft mit kompatiblen Patronen verwechselt! Doch bei kompatiblen Produkten erhältst du nachgebaute Kartuschen, bei wiederaufbereitetem Zubehör originale Kartuschen. Du erhältst also recycelte originale Patronen – im Gegensatz zu kompatiblen nachgebauten Patronen.


Wiederaufbereitete Tintenpatronen bieten dir deshalb mehrere Vorteile:

 

  • Kostenersparnis: bis zu 50 Prozent günstiger als neue Originalpatronen
  • Umweltschutz: Während Originalpatronen im Müll landen, werden kompatible Tintenpatronen in der Regel mehrfach genutzt.
  • Druckbild & Lebensdauer: vergleichbar mit den Werten von Originalpatronen
  • Druckergarantie: bleibt erhalten

Falls du auf unsere wiederaufbereiteten SUPERPATRONEN setzt, gesellen sich weitere Vorteile hinzu:

  • Umweltschutz 2.0: dank Recycling in Deutschland
  • Tinte: mehrfach zertifiziert und geprüft
  • Qualität: da „made in germany“
  • Lieferzeit: schnell!


Fazit: Wenn du eine Alternative zu den teuren Original-Tintenpatronen suchst, kannst du auf unsere SUPERPATRONEN setzen. Es sind wiederaufbereitete Originalpatronen mit Chip und Füllstand, die in Deutschland recycelt wurden. So senkst du deine Ausgaben für Druckerzubehör und tust gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes.


Refill-Sets: Patronen selbst mit Tinte füllen


Du bist ein Drucker-Profi? Dann hast du bestimmt schon von „Refill-Sets“ gehört – oder sie selbst genutzt. Mit ihnen befüllst du Patronen eigenhändig mit neuer Tinte. Dafür enthalten die Sets neben der Tinte alles notwendige Zubehör wie Werkzeug, Handschuhe, Spritzen und Kanülen.


Bis Mitte der 2000er-Jahre erfreute sich das Refillen großer Beliebtheit, heute refillt nur noch eine eingeschworene Gemeinde. Der Grund: Druckerpatronen selbst zu befüllen, ergibt teils eine ziemliche Sauerei, ist nicht ganz einfach und kann dir zudem die Druckergarantie kosten.


Statt also Patronen eigenhändig mit Tinte zu befüllen, setze lieber auf professionell wiederbefüllte Druckerpatronen (oder Toner) von SUPERPATRONEN – und bewahre dir deine Gerätegarantie.


Druckkopf: Bringt das Druckbild zu Papier


Einen Druckkopf hast du bestimmt schon einmal gesehen: Es ist dieses bewegliche Teil im Drucker, das zeilenweise hin und her fährt und so das Druckbild zu Papier bringt. Dort setzt du auch neue Druckerpatronen ein, wenn die alten leer sind.


Bei vielen Druckern, etwa von Canon, kannst du den Druckkopf recht einfach herausnehmen – praktisch, wenn du deinen Tintenstrahldrucker reinigen willst. Ist der Druckkopf aber verschlissen oder gar defekt, bringt dir das einfache Herausnehmen kaum etwas: Der Austausch des Druckkopfs lohnt sich finanziell nur selten.


Tintenflaschen: Tintentanks selbst nachfüllen


Reguläre Tintenstrahldrucker sind mit regulären Tintenpatronen bestückt. Epson und Brother jedoch bieten seit ein paar Jahren außerdem Drucker mit Tintentanks an, die aus Flaschen nachgefüllt werden: Bei Epson ist das die EcoTank-Serie, bei Brother sind es die Inkbenefit-Drucker. Bisher sind diese Druckermodelle nicht weit verbreitet, da sie mit höheren Anschaffungskosten einhergehen. Ob sich die Technik noch etabliert, bleibt abzuwarten.


Druckerzubehör speziell für Laserdrucker


Wir kennen uns nun mit dem Druckerzubehör für Tintenstrahldrucker aus – ab geht’s zum Zubehör für Laserdrucker! Ein Weltmarktführer in diesem Bereich ist Hewlett-Packard oder kurz HP Inc. Entsprechend findest du von diesem Anbieter viele Verbrauchsmaterialien, auch in unserem SUPERPATRONEN-Shop.


Toner: Original, Refill, Rebuilt – was ist was?


Wie bei Tintenpatronen gibt es entweder Original-Tonerpatronen vom Druckerhersteller oder alternative Tonerkartuschen von Fremdherstellern. Und wie alternative Tinte lässt auch alternativer Toner die Kosten sinken und den Umweltschutz steigen.


Refill-Toner: Kartuschen mit neuem Toner


Es gibt zwei Sorten von recycelten Originaltonern: Refill-Toner und Rebuilt-Toner. Klingt gleich, ist aber nicht gleich, denn sie unterscheiden sich in der Art ihrer Wiederaufbereitung. Für Refill-Toner werden leere Kartuschen mit Tonerpulver wiederbefüllt, Verschleißteile werden dabei nicht ausgetauscht. Es ist also eine die simpelste Methode, um Tonergehäuse wiederzuverwerten.


Rebuilt-Toner: Recycelte Original-Tonerkartuschen


Für Rebuilt-Toner werden Originalkartuschen nicht nur mit neuem Toner gefüllt, sondern zusätzlich wiederaufbereitet – was bedeutet: Alle Verschleißteile wie z. B. die Bildtrommel werden ausgewechselt. So erhältst du wiederbefüllte Original-Tonerkartuschen, die sorgfältig geprüft, repariert und neu befüllt wurden.


In unserem SUPERPATRONEN-Shop findest du nur Rebuilt-Toner, mit Chip und Füllstand, hergestellt in deutschen Landen. Denn wir möchten die Umwelt schonen sowie die deutsche Wirtschaft unterstützen – und dir niedrige Preise sowie hohe Qualität bieten, bis zum letzten Tonerpartikelchen.


PS: Du hast leere originale Tonerpatronen und möchtest sie loswerden? Ankaufen können wir dein Leergut aktuell leider nicht, doch was nicht ist, kann ja noch werden!


Resttonerbehälter: Fängt überschüssigen Toner auf


Beim Laserdruck fällt überschüssige Tonerpulver an, das lässt sich aus technischen Gründen nicht vermeiden. Dieses ungenutzte Tonerpulver wird in „Resttonerbehältern“ aufgefangen.


Die Behälter kannst du recht leicht selbst austauschen, doch du solltest sie auf keinen Fall reinigen oder leeren. Denn das darin enthaltene Tonerpulver kann nicht nur ziemlichen Schmutz verursachen, sondern auch von dir eingeatmet werden, was nicht ungefährlich ist. Deshalb Achtung mit dem Resttonerbehälter!


Bildtrommel : Überträgt Tonerpulver auf Papier


Eines der wichtigsten Bauteile im Laserdrucker ist die Bildtrommel: Sie überträgt das Tonerpulver auf das Druckpapier, wo es durch Erwärmung und Druck fixiert wird.


Die Bildtrommel kannst du wechseln – wie genau, hängt von deinem Druckermodell ab. Falls das Gerät eine Komplettkassette aus Bildtrommel und Tonerkartusche besitzt, müssen die zwei Zubehörteile zusammen gewechselt werden – was Portemonnaie und Umwelt gleichermaßen belastet. Um beide zu schonen, wähle lieber einen Laserdrucker mit einem Kartusche-in-Kassette-System: Hier kannst du die Bildtrommel unabhängig von der Tonerkartusche wechseln, was übrigens auch Laien problemlos schaffen.


Fixiereinheit/Fuser-Kit: Fixiert Toner auf Papier


Zum Verbrauchsmaterial von Laserdruckern gehören außerdem Fixiereinheiten, die teils den Namen „Fuserkit“ oder „Fuser-Kit“ tragen. Dieses technische Bauteil macht seinem Namen Ehre: nämlich das feine Tonerpulver auf dem Papier zu „fixieren“, mithilfe von Druck und Hitze.


Bei gutem Toner geben die Hersteller ihren Fixiereinheiten eine Lebensdauer von etwa 30.000 Seiten. Du kannst aber auch Fixiereinheiten kaufen, die eine höhere Seitenleistungszahl erreichen.


Feinstaubfilter: Holt Tonerpartikel aus der Luft


Über die Lüftung von Laserdruckern und Laserkopierern gelangen Tonerpartikel sowie Staub in die Luft. Dieser Feinstaub belastet nicht nur die Umwelt, sondern kann in zu hoher Dosis sogar die Gesundheit der Menschen vor Ort beeinträchtigen. Entsprechend sollte man die Feinstaubbelastung so gering wie nur möglich halten.


Es hilft bereits, wenn du den Raum, in dem der Drucker steht, gut belüftest – aber selbst dann kannst du den Schwebstaub nicht ganz vermeiden. Deutlich effektiver sind sogenannte „Feinstaubfilter“: Sie werden im Drucker eingesetzt und miniminieren fortan die Feinstaubbelastung. Für ein handfestes Beispiel schau dir mal diesen Vergleich von Feinstaubfiltern an: neu versus benutzt. All diesen Schmutz hat der Filter aus der Druckerlüftung gezogen – und vor dem Weg in deine Lunge bewahrt!


Auch in unserem SUPERPATRONEN-Shop findest du Feinstaubfilter für Laserdrucker und Kopierer, etwa für den Dell M 5200 n . Der Filter passt für alle Laserdrucker und Kopierer – und kommt im praktischen sowie günstigen Doppelpack. Einfach installieren (geht ganz leicht), von Zeit zu Zeit prüfen und dann gegebenenfalls austauschen.


Weiteres Druckerzubehör


Druckerpapier: Von herkömmlich bis speziell


Dein Drucker ist nun also im Besitz von Tinte oder Toner, herzlichen Glückwunsch. Jetzt lass uns die zu Papier bringen! Doch Stopp, ganz so einfach ist das nicht, denn Papier ist nicht gleich Papier. Neben herkömmlichem Druckerpapier gibt es zahlreiche Spezialpapiersorten. Eine kleine Auswahl:

 

  • AP-Papier ist Kopierpapier bzw. Universalpapier, das aus mindestens siebzig Prozent Altpapier hergestellt wurde und deshalb als umweltfreundlich gilt. Es ist in verschiedenen Varianten verfügbar.
  • Holzhaltiges Papier besteht zu mehr als fünf Prozent aus Holzfasern. Es eignet sich für einfache Ausdrucke und bietet einen günstigen Preis.
  • Elektrosensitives Papier oder Thermopapier reagiert nur auf Wärme, wodurch es sich dunkel verfärbt. Das nutzen z. B. Lotteriegesellschaften.
  • Auftragendes Papier hat eine geringere Dichte als reguläres Druckerpapier, wodurch es dicker ist. Verwendet wird es besonders beim Buchdruck.
  • Selbstdurchschreibendes Papier eignet sich, um Durchschläge zu erzielen. Es kann lediglich als Verbrauchsmaterial für Nadeldrucker verwendet werden.

 

Netzkabel: Individuell passend zum Drucker


Das Stromkabel deines Druckers ist im Lieferumfang generell inbegriffen, wobei viele Hersteller individuell passendes Kabel haben. Sie unterschieden sich etwa in ihrer Länge, ihrer Steckerart, ihrer Übertragungsrate und und und …

Übrigens: Damit das Netzkabel unbeschädigt bei dir ankommt, wird es – ebenso wie der Drucker – generell in Verpackungsmaterial aus Karton eingepackt. Dafür nutzt man meist eine spezielle Form von Wellpappe namens „B-Welle“ oder „Feinwelle“.


Papiereinschübe: Versorgt den Drucker mit Papier


Der Papiereinschub deines Druckers ist das Fach, in das du dein Druckerpapier legst. Normalerweise besitzen Drucker einen Papiereinschub auf der Vorderseite, in den du Dokumente bis zur Größe DIN A4 einlegen kannst. Manche Drucker besitzen weitere Papiereinschübe für spezielle Papiersorten. So hat etwa ein Fotodrucker, beispielsweise von Canon, auf der Rückseite einen Einschub für Fotopapiere oder Kartons ab einem Maß von 100 g/m².


Wenn du viel druckst, nervt es dich vielleicht, dass du (gefühlt) ständig Papier nachfüllen musst. Die Lösung heißt zusätzlicher Papiereinschub. Viele Druckerhersteller bieten weitere Einschubfächer für ihre Modelle an, welche die Papierkapazität erhöhen, teils sogar verdoppeln. So reduzieren diese Zusatzfächer das nervige Nachfüllen von Papier und sind deshalb gerade bei Vieldruckern ein gern gekauftes Druckerzubehör.


Etiketten und Label: Für die Profi-Beschriftung


Neben normalen Tintenstrahl- und Laserdruckern gibt es spezielle Beschriftungsgeräte. Sie können nicht nur Papier bedrucken, sondern (auch) Etiketten oder Labels. Die bekannteste Marke für Beschriftungsgeräte ist Dymo; außerdem gibt es etwa die P-Touch-Serie von Brother. Produkte wie Etiketten laufen unter „Bürozubehör“ oder „Bürobedarf“, finden sich aber generell auch beim Druckerzubehör.


Thermotransferrolle: Spezialist für Faxgeräte


Du vermisst eine Thermotransferrolle in deinem Drucker? Kein Wunder: Sie befindet sich nur in Faxgeräten! Es ist eine Rolle, um die eine Folie gewickelt ist – das „Thermotransferband“. Die Folie ist hauchdünn und mit Farbpigmenten beschichtet. Wenn das Gerät dann druckt, führt es das Band an einem Heizelement vorbei, das die Farbe der Folie auf dem Papier fixiert. Daher rührt auch der Name: Mithilfe von Wärme („Thermo“) werden Daten aufs Papier übertragen („Transfer“).


Hat das Faxgerät sein Werk beendet, sind die gedruckten Daten auf dem verbrauchten Band im Negativ vorhanden. Gerade falls du also persönliche oder vertrauliche Daten gedruckt hast, solltest du die Faxrollen richtig entsorgen.


Kaufhilfe Druckerzubehör: Original oder kompatibel?


Wer Druckerzubehör kauft, steht vor der Wahl: Produkte vom Originalhersteller des Druckers oder alternatives Zubehör von Fremdherstellern? Mit Blick auf kompatible Verbrauchsmaterialien sind viele unsicher. Eine Unsicherheit, die wir dir nehmen wollen! Mit unseren SUPERPATRONEN sparst du beim Kauf von passendem Druckzubehör Geld, aber nicht Qualität.


Sparen durch alternatives Zubehör für Drucker


Wir könnten dir zig Beispiele nennen, wie viel du mit unseren Refill-Patronen und Rebuilt-Tonern gegenüber Originalpatronen und -tonern sparst. Es folgen zwei willkürliche Beispiele:


Kostenersparnis durch Refill-Patronen: Die originale Schwarzpatrone HP 350XL hat eine offizielle Reichweite von etwa 1.000 Seiten und kostet beim Druckerhersteller rund 55 Euro , das macht 5,5 Cent pro Seite. Wenn du stattdessen die entsprechende SUPERPATRONE benutzt, beträgt die Seitenreichweite etwa 1.120 Blätter, wodurch sich nur 1,2 Cent pro Seite ergeben!


Kostenersparnis durch Rebuilt-Toner: Die originale Tonerpatrone Dell 593-BBBJ hat eine Kapazität von bis 10.000 Seiten und kostet beim Hersteller etwa 159 Euro , was 1,6 Cent pro Seite entspricht. Die passende SUPERPATRONE hat die gleiche Reichweite, ist aber deutlich günstiger und verlangt so gerade mal 1,0 Cent pro Seite!

 

Ärger bei der Verwendung von kompatiblem Druckerzubehör?


Probleme treten bei guten (!) alternativen Zubehörprodukten selten auf – ebenso häufig wie mit dem entsprechenden Originalzubehör. Das liegt daran, dass gute (!) alternative Zubehörhersteller hohe Entwicklungsstandards und strenge Fertigungsrichtlinien befolgen. Dadurch können sie eine konstant hohe Qualität bieten, die sich mit der von Originalzubehör messen kann.


Was eventuell passiert, wenn du alternatives Druckerzubehör benutzt: Dein freundlicher Drucker weist dich darauf hin, dass die eingesetzte Tinten- oder Tonerpatrone nicht original ist. Der Grund hierfür ist der Chip, den Druckerhersteller auf ihren Kartuschen anbringen: Er übermittelt die Daten der Patrone verschlüsselt an den Druckertreiber – und soll verhindern, dass deine Druckerpatronen von dir selbst nachgefüllt oder von Drittherstellern nachgebaut werden.


Was ein Problem bei vielen kompatiblen Druckerprodukten ist, ist kein Problem bei SUPERPATRONEN: In unserer Manufaktur wird der Chip überschrieben oder komplett ausgetauscht. So funktionieren unsere recycelten Kartuschen ebenso problemlos wie Originalprodukte, und auch die Garantie auf deinen Drucker bleibt erhalten.


Fazit: Wenn du dich für alternatives Druckerzubehör von guter Qualität entscheidest, ersparst du dir den Ärger und die Kosten von schlechtem Verbrauchsmaterial. Gerade mit SUPERPATRONEN bewirkst du Dreifachfreude: Dein Drucker freut sich über gutes Zubehör, dein Geldbeutel freut sich über die Ersparnis gegenüber Neuware und die Umwelt freut sich über ihre (Ver )Schonung.


Erfahrungen mit alternativem Druckerzubehör


Du willst wissen, wie Tintenpatronen und Tonerkartuschen von Alternativherstellern in der Praxis abschneiden? Im World Wide Web findest du unzählige Testberichte und Erfahrungswerte, vor allem in Druckerforen. Manche berichten etwa, dass sie mit Billigpatronen von diversen Verkaufsplattformen schlechte Erfahrungen gemacht haben, und deshalb zögern, erneut kompatibles Druckerzubehör zu kaufen. Wir finden: mit Recht!


Mit unseren SUPERPATRONEN hast du keinen Ärger: Unsere Refill-Patronen und Rebuilt-Toner müssen vor dem Verkauf umfangreiche Funktionstests meistern, wodurch sie dir eine ebenso hohe Qualität bieten wie Originalprodukte. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, lies dir einfach die Kundenbewertungen auf unserer SUPERPATRONEN-Website durch. Hier siehst du ganz transparent, welche Erfahrungen die Käufer unserer Refill-Patronen und Rebuilt-Toner gemacht haben. Die Berichte sind durchweg positiv: „wirklich preiswerte Alternative“, „toller Druck“, „sehr gute Qualität“, „Blitzlieferung“, „guter Service“, „sehr zufrieden“ …


Wenn du also beim Druckerzubehör sparen möchtest, legen wir dir unsere SUPERPATRONEN ans Herz. Mit unserem sorgsam wiederaufbereiteten Originalzubehör aus Deutschland machst du definitiv gute Erfahrungen. Wenn nicht, siehe nächstes Kapitel!


Was tun bei Problemen mit kompatiblem Zubehör?


Natürlich kann es in seltenen Fällen auch bei alternativem Druckerzubehör zu Problemen kommen. Doch das kann dir bei originalen Patronen und Tonern ganz genauso passieren. Und: Gute Händler werden deine gekauften Zubehörprodukte sofort umtauschen …


… so auch wir von SUPERPATRONEN. Deine Refill-Patronen bzw. Rebuilt-Toner passen nicht zu deinem Drucker oder werden nicht vom ihm erkannt? Wir helfen dir schnell und unkompliziert: mit unserer 100-tägigen „Geld zurück“-Garantie. Schicke uns einfach deine SUPERPATRONE inklusive Retourenschein innerhalb von 100 Tage nach dem Kauf zurück und wir erstatten dir den Preis.


Solltest du Fragen zu unseren SUPERPATRONEN haben, kontaktiere uns gern per E-Mail oder Telefon. Wir werden versuchen, deine Fragen bestmöglich und schnellstmöglich zu beantworten, um jegliche Probleme aus deinem Weg zu räumen!


Langes Leben: Druckerzubehör reinigen und pflegen


Drucker und Druckerzubehör sollte man regelmäßig warten und reinigen, damit sie optimal funktionieren. Um die Lebensdauer deiner Druckerpatronen oder Tonerkartuschen zu erhalten, ist es etwa wichtig, dass du sie richtig lagerst: nicht zu warm, nicht zu kalt, nicht zu feucht.


Eines der häufigsten Probleme bei Zubehör ist das Eintrocknen, besonders bei Tintenpatronen. Damit dir das nicht passiert, solltest du deinen Drucker regelmäßig benutzen und zumindest um ein paar Ausdrucke bemühen.


Im Internet findest du zahlreiche Tipps zur Pflege und Reinigung, etwa für eingetrocknete Druckerpatronen. Auch wir helfen dir natürlich stets gern! Wenn du dein Druckerzubehör richtig aufbewahrst und nutzt, ist ihm eine lange Nutzungsdauer beschieden.


Druckerzubehör bei SUPERPATRONEN kaufen


Dein Drucker lechzt nach Tinte oder Toner? Dann komme auf unsere SUPERPATRONEN-Website und decke dich mit neuem Druckerzubehör ein. Damit du die für dein Gerät passenden Refill-Patronen oder Rebuilt-Toner findest, solltest du dein Druckermodell kennen. Bei Fragen kontaktiere uns einfach, wir helfen dir gern!


Bist du im Besitz vom Hersteller- und Modellnamen, kann’s losgehen: Gehe auf unsere Internetseite, klicke oben auf „Druckermodell wählen“ und suche im Drop-down-Menü deinen Druckerhersteller aus, z. B. Brother. Hast du die richtige Marke angeklickt, erscheinen in der mittleren Spalte verschiedene Druckerserien. Wähle die passende aus, etwa Brother DCP. Danach sieht du in der rechten Spalte die verfügbaren Druckermodelle. Ein Klick auf das passende Modell, beispielsweise Brother DCP 1000 – schon siehst du alles Zubehör, was SUPERPATRONEN für deinen Drucker anbietet.


PS: Wenn deine Bestellung 50 Euro übersteigt, profitierst du von versandkostenfreier Lieferung!

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN