Garantie bei der Verwendung von kompatiblen Tintenpatronen und Tonern

Wir garantieren dir: Unsere SUPERPATRONEN sind hochwertig, günstig, nachhaltig und in Deutschland gefertigt. Wofür wir keine Garantie übernehmen, ist ein hartnäckiges Gerücht zu kompatiblen oder nicht originalen Druckerpatronen: Viele befürchten, die Garantie auf ihren Drucker zu verlieren, wenn sie günstige Patronen oder Toner von Drittanbietern nutzen.
Um solche Mythen zu beseitigen, beleuchten wir hier das Thema Garantie von allen Seiten. Zuerst knöpfen wir uns die zentrale Frage vor: Verliert man automatisch die Druckergarantie, wenn man kompatible Tinte und Cartridges von Fremdherstellern benutzt? (Psst, Spoiler: Nein!) Und: Was passiert, wenn kompatible Produkte deinen Drucker beschädigen? Und: Was, wenn originale oder kompatible Patronen kaputt gehen – gibt es auf die ebenfalls eine Garantie? (Weiterer Spoiler: Ja, auf unsere Refill-Patronen und Tonern schon!)

Verfällt die Druckergarantie bei kompatiblen Patronen und Tonern?


Neue Drucker sind oft relativ günstig – ob Tintenstrahldrucker, Laserdrucker oder Multifunktionsgerät. Doch fütterst du dein Gerät dann mit Druckerpatronen oder Toner vom Originalhersteller, begegnen dir hohe Preise. Es sind diese teuren Verbrauchsmaterialien, mit denen Druckerproduzenten ihren Umsatz sichern. Deshalb sehen sie kompatible Patronen und Toner von Drittherstellern gar nicht gern, sehen aber Ammenmärchen dazu umso lieber.


Kein Wunder behaupten viele Servicetechniker und Verkäufer: „Bloß keine kompatiblen Patronen oder Tonern benutzen, dann ist die Druckergarantie weg!“ Und kein Wunder befürchten viele Kunden, mit günstigen Tintenpatronen von Drittanbietern die Garantie auf ihren Drucker zu verlieren – woraufhin sie vorsichtshalber teures Originalzubehör kaufen. Aber keine Sorge: Die Garantie auf deinen Drucker ist grundsätzlich NICHT von dem Hersteller deiner Patronen oder Toner abhängig!


Handfeste Belege gibt es gleich zwei: erstens die „Herstellergarantie“ der Druckerproduzenten, zweitens die „gesetzliche Gewährleistung“ der Rechtsprechung. Wir zitieren die renommierte Verbraucherorganisation Stiftung Warentest: „Gesetzliche Gewährleistung und Herstellergarantie hängen nicht von der verwendeten Druckertinte ab.“  Da Garantie und Gewährleistung oft verwechselt werden, erklären wir dir beides im Folgenden. So bist du gegen Falschaussagen von Technikern und Verkäufern gewappnet – und kannst besten Gewissens unsere SUPERPATRONEN nutzen!

 

 superpatrone-garantie500

 

Herstellergarantie der Druckerhersteller bleibt bestehen!


Originalhersteller wie Canon, Lexmark und HP Inc. bieten auf ihre Drucker eine Garantie an – die auch bei der Verwendung von kompatiblen Patronen oder Tonern nicht verfällt.


Was ist die Drucker-Herstellergarantie?


Den Garantieanspruch kannst du geltend machen, falls dein Drucker nicht mehr (richtig) funktioniert, obwohl du ihn „bestimmungsgemäß gebraucht“ hast – wie Brother es ausdrückt. Das Nichtfunktionieren deines Geräts wurde also durch einen Herstellungsfehler verursacht und nicht durch dich. 

•    Du hast das Gerät richtig aufgestellt und installiert,
•    hast nichts an seiner Konstruktion verändert oder beschädigt,
•    hast geeignete Verbrauchsmaterialien genutzt.

Du siehst: Die Garantie hängt davon ab, ob du deinen Drucker beschädigst – nicht davon, ob du Refill-Patronen oder -Toner benutzt. Das steht auch explizit in den Garantiebedingungen etwa von HP Inc.: „Bei HP-Druckerprodukten wirkt sich die Verwendung einer nicht von HP hergestellten bzw. einer aufgefüllten Patrone nicht auf die Garantie […] aus.“


Was tut der Hersteller beim Garantieanspruch?


Stellen wir uns nun vor, dein Drucker ist defekt und du reklamierst ihn auf Garantie. Wenn feststeht, dass du den Schaden nicht verursacht hast, ist der Hersteller dazu verpflichtet, dein Gerät zu reparieren oder ersetzen. Kostenlos, wohlgemerkt!


Wie lang ist die Garantiezeit der Druckerhersteller?


Normalerweise beträgt sie zwölf Monate, etwa bei Epson, HP Inc. und Canon. Es gibt auch kulantere Hersteller wie Brother mit 36 Monaten Garantie.


Gibt es eine Garantieverlängerung für Drucker?


Die Garantie ist ein freiwilliges Angebot der Druckerhersteller, ebenso ist es ihre Verlängerung. Manche bieten eine Garantieverlängerung für bestimmte Produkte an, andere gar keine.
Fazit: Gibt dein Drucker den Geist auf, kannst du ihn beim Hersteller auf Garantie kostenlos instand setzen lassen. Bedingung: Der Schaden ist ein Herstellungsfehler und geht nicht auf dich zurück, z. B. auf die fehlerhafte Benutzung von Fremdpatronen oder -Toner. Schone also deinen Geldbeutel und die Umwelt, indem du zu unseren qualitativ einwandfreien SUPERPATRONEN greifst! :)

 

Gesetzliche Gewährleistung bei der Verwendung kompatibler Patronen


Neben der Druckergarantie gibt es die gesetzliche Gewährleistung – das ist nicht das Gleiche.


Was ist die gesetzliche Gewährleistung?


Die Gewährleistung ist die gesetzlich vorgeschrieben Pflicht des Verkäufers, für Mängel deines Druckers einzustehen. Die Gewährleistung machst du gegenüber dem Händler geltend, bei dem du deinen Drucker gekauft hast – nicht beim Hersteller. Da die Gewährleistung gesetzlich vorgegeben ist, ist sie der Herstellergarantie übergeordnet: Eine Garantie kann die Gewährleistung weder ersetzen noch einschränken.


Was tut der Händler bei der gesetzlichen Gewährleistung?


Weist dein Drucker einen Schaden auf, greift die gesetzliche Gewährleistung. Bedingung auch hier: Der Schaden existierte schon beim Kauf. Wer das beweisen muss, hängt davon ab, wann du den Defekt reklamierst („Beweislastumkehr“):


•    Wenn du deinen Drucker in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf reklamierst, muss der Händler beweisen, dass der Fehler beim Kauf noch nicht bestanden hat. Kann er das nicht, muss er die Ware umtauschen oder reparieren – wofür er sich an den Hersteller wendet, sofern die Garantiezeit noch nicht vorbei ist.


•    Wenn du den Drucker erst nach den sechs Monaten reklamierst, musst du als Verbraucher beweisen, dass er schon bei der Übergabe fehlerhaft war. Kannst du das nicht, entscheiden Händler oder Hersteller, ob sie dein Gerät reparieren bzw. austauschen. Tun sie das, spricht man von Reparatur oder Austausch „aus Kulanz“.


Wie lang ist die gesetzliche Gewährleistung?


Bei einem Druckerschaden hast du bis zwei Jahre (24 Monate) nach dem Kauf Anspruch auf Reparatur oder Austausch.


Garantieverlust: Wann verweigern Hersteller die Druckergarantie?


Wir wissen inzwischen: Die Druckergarantie gilt so lange, wie du deinen Drucker bestimmungsgemäß benutzt – selbst wenn du Refill-Patronen verwendest. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wenn du deinen Drucker nicht bestimmungsgemäß benutzt, verlierst du den Garantieanspruch.


Nicht bestimmungsgemäße Nutzung – klingt kompliziert. Schauen wir uns mal an, wie Brother das definiert, denn es ist beispielhaft für Druckerhersteller:  


•    höhere Gewalt
•    unsachgemäßer Gebrauch
•    Verwendung nicht originaler Brother-Verbrauchsmaterialien oder -Zubehörteile
•    Veränderung der ursprünglichen Konstruktion des Gerätes oder durch den Einbau vom Hersteller nicht zugelassenen Fremd- oder Zubehörteilen
•    fehlerhafte Aufstellung/Installation
•    äußere Einwirkung jeder Art (wie Transportschäden, Beschädigungen […])
•    Reparaturen durch Dritte


Was lernen wir? Die Herstellergarantie verfällt, wenn du deinen Drucker etwa durch unpassende kompatible Patronen oder Toner beschädigst. Dass die Garantie aufgrund der Patronen flöten geht, kann dir genauso gut bei Originalpatronen passieren, z. B. wenn diese abgelaufen sind. So schreibt beispielsweise HP Inc.: „Wenn der Ausfall bzw. die Beschädigung des Druckers jedoch auf die Verwendung einer nicht von HP hergestellten bzw. einer aufgefüllten Patrone oder einer abgelaufenen Tintenpatrone zurückzuführen ist, stellt HP für die Wartung des Druckers bei diesem Ausfall bzw. dieser Beschädigung die standardmäßigen Arbeits- und Materialkosten in Rechnung.“


ABER: Selbst wenn der Händler oder Hersteller vermutet, dass du für den Schaden an deinem Drucker verantwortlich bist, und dir deshalb eine gratis Reparatur oder Austausch verweigert – er ist in der Beweispflicht. Er muss eindeutig nachweisen, dass der Mangel deines Druckers durch die Verwendung von nicht originaler Tinte entstand. 

PS: Selbst wenn der Händler oder Hersteller nachweisen kann, dass der Schaden durch vom Hersteller produziertes Material verursacht wurde – manch ein Reparateur drückt beim Fund von fremden Druckerpatronen ein Auge zu und verzichten auf genauere Tests, vermutlich auch aus Zeitgründen. (Das ist allerdings kein Freifahrschein! Gehe nicht leichtfertig mit Drucker, Tintenpatrone und Toner um. Denn selbst bei Originalprodukten ist Fahrlässigkeit ein Grund, für den dir die Gewährleistung entzogen werden kann!)


Fazit: Du verlierst die Druckergarantie nicht, nur weil du kompatible Patronen oder Toner benutzt – diese Behauptung ist ein Marketingtrick der Originalhersteller. Du verlierst die Herstellergarantie nur, wenn die kompatiblen Produkte deinen Drucker beschädigen – und dann nur, wenn Hersteller oder Verkäufer das stichfest nachweisen können.

 

superpatrone-service


Haften die Hersteller kompatibler Patronen für Druckerschäden?


Originalhersteller haften also nicht, falls kompatible Patronen deinen Drucker beschädigen – schade. Tun das dann die Hersteller der kompatiblen Produkte? Die Frage ist schnell beantwortet: Dritthersteller haften generell nur, wenn ihre kompatiblen Patronen fehlerhaft waren und dadurch deinen Drucker beschädigt haben. Waren die Refill-Patronen oder  Toner einwandfrei, müssen sie für den Schaden nicht einstehen.


Zwischenfrage: Schaden fremde Tintenpatronen dem Drucker?


Nun hieß es mehrmals, dass kompatible Patronen oder Toner dem Drucker potenziell (!) schaden können. Das können wir natürlich nicht so stehen lassen! Deshalb ganz deutlich: Kompatible Druckerprodukte schädigen deinen Drucker nicht, wenn sie für das Gerät richtig und qualitativ einwandfrei sind …
… so wie SUPERPATRONEN. Unsere Refill-Patronen und -Toner bestehen aus Original-Patronenkartuschen, die wir sorgsam nachfüllen. Unsere Produkte und deine Druckergarantie verstehen sich einwandfrei. Garantiert!


Gibt es eine Herstellergarantie auf Patronen und Toner?


Wir wissen nun alles über das Thema Druckergarantie – und wenden uns den inneren Werten deines Druckers zu: Gibt es auf Patronen und Toner ebenfalls eine Garantie?


Garantie auf Originalpatronen und -Toner


Bei Druckerherstellern heißt es generell: „Verschleißteile und Verbrauchsmaterialien sind von der Garantie ausgeschlossen“. Da Garantie und Gewährleistung oft in einen Topf geworfen werden, behaupten Hersteller sowie Verkäufer oft, Verbrauchsmaterialien seien von der Gewährleistung ausgeschlossen. Doch nein: Auf Patronen gilt die gesetzliche Gewährleistung.

Die Bedingungen (Link zu HP):  
•    Du benutzt die Original-Tintenpatrone richtig, in dem vorgesehenen Druckergerät des Herstellers.
•    Die Originaltinte oder der Originaltoner in der Kartusche ist noch nicht aufgebraucht.
•    Die vom Hersteller angegebene Seitenleistung ist noch nicht erreicht (du hast z. B. erst 50 von 500 möglichen Seiten gedruckt).
•    Das Gewährleistungsende ist noch nicht erreicht, d. h. der Kauf liegt maximal zwei Jahre zurück.


Garantie auf kompatible SUPERPATRONEN


Wir von SUPERPATRONEN bieten dir gleich zwei Garantien: eine 100-tägige Geld-zurück-Garantie und eine Zehn-Jahre-Garantie.


•    Die 100-Tage-Geld-zurück-Garantie gilt für unser Druckerzubehör wie Tintenpatronen, Toner oder Druckertinte. Wenn du die falsche SUPERPATRONE bestellt hast oder sie nicht deinen Erwartungen entspricht: kein Problem! Schicke deine Ware mit Rechnungskopie 100 Tage nach Erhalt an uns zurück und wir erstatten den Kaufpreis.


•    Außerdem geben wir dir zehn Jahre Garantie auf unsere SUPERPATRONEN. Wenn unser Produkt innerhalb von zehn Jahren nach dem Kauf einen Schaden oder Defekt aufweist, ersetzen wir sie durch eine einwandfreie SUPERPATRONE – vorausgesetzt, du hattest es richtig installiert und gebraucht. Schicke uns dafür einfach die defekte SUPERPATRONE inklusive Rechnungskopie.

 

superpatrone-service


Fazit: Druckergarantie plus Fremdpatronen – kein Problem!


Du bist nicht verpflichtet, Original-Tintenpatronen zu kaufen, auch wenn Druckerhersteller das gern so darstellen. Und wenn dein Drucker nicht mehr funktioniert, darf dir der Druckerfabrikant nicht seine Garantieleistung verweigern – es sei denn, er kann klar belegen, dass du den Schaden z. B. durch eine Fremdpatrone verursacht hast.
Lasse dich nicht durch Dumpingpreise dazu verleiten, kompatible Patronen zu kaufen, die deinem Drucker potenziell schaden und dich um deine Druckergarantie bringen. Setze auf unsere SUPERPATRONEN: sorgsam wiederaufbereitete Originalkartuschen made in Germany, die deinen Geldbeutel ebenso wie die Umwelt schonen. Sie erhalten deine Herstellergarantie auf den Drucker und bieten dir zudem eine Zehn-Jahre-Garantie!

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN