100 Tage Rückgaberecht (4,84/5) Trusted Shops

Was solltest du über das HP Solution Center wissen?

Logo von HPBeim HP Solution Center handelt es sich um eine von Hewlett Packard entwickelte Benutzeroberfläche für die Drucker und Multifunktionsgeräte des Herstellers. Es handelt sich dabei um eine praktische Software, die dich im Umgang mit deinem Gerät unterstützt. Sie kooperiert ausschließlich mit den Geräten von HP, die bis 2010 auf den Markt kamen. Neuere Geräte verwenden den HP Printer Assistant bzw. den HP Druckerassistent. Diese neue HP-Drucker-Software bietet in etwa die gleichen Funktionen für die Drucksteuerung wie das HP Solution Center.

Wir beantworten nachfolgen die wichtigsten Fragen rund um das Software-Paket, wie man es installiert und auch die Funktionen des Programms.

Frage 1: Welche Vorteile bietet das HP Solution Center?

HP-MultifunktionsdruckerEs hat einen guten Grund und hängt mit den Vorteilen des HP Solution Centers zusammen, warum du vor dem Download Starten das konkrete Modell deines Druckers oder Multifunktionsgeräts auswählen musst: Die Druckertreiber und die Zusammenstellung der Funktionen sind genau auf dein Gerätemodell zugeschnitten. Sowohl das HP Solution Center als auch der HP Printer Assistant weisen einen sehr hohen Grad der Spezialisierung auf. Sie berücksichtigen Besonderheiten der einzelnen Modellreihen. Außerdem: Die Software ist selbsterklärend und erfordert für die optimale Bedienung kein Studium eines umfangreichen Handbuchs.

Tipp: Für Mac steht nicht das HP Solution Center zur Verfügung, sondern HP Utility. Diese Software für Apple-Geräte zur Unterstützung von HP-Druckern ähnelt im Funktionsumfang und bei den Hilfsprogammen stark der Lösung für Windows.


Frage 2: Woher bekommst du das HP Solution Center?

Im Normalfall ist das das HP Solution Center auf der CD enthalten, von der du bei älteren Modellen der Drucker und Multifunktionsgeräte die Druckertreiber installieren kannst. Alternativ kannst du dir die Software von den Supportseiten von Hewlett Packard zur Installation holen.

HP Solution Center ohne CD installieren

Einen einzelnen Download für das Programm HP Solution Center bietet HP nicht an. Du musst das komplette Treiber-Paket für deinen HP-Drucker herunterladen und installieren. Hewlett Packard nennt diesen Punkt auf der Download-Seite „Software und Treiber für alle Funktionen“.

So beziehst du das HP Solution Center aus dem Internet und führst die Installation durch:

  1. Stelle sicher, dass dein Drucker an, aber nicht mit dem PC oder Laptop verbunden ist, auf den du das Programm herunterladen und installieren möchtest.
  2. Rufe die Webseite „Software und Treiber“ beim Online-HP-Support auf. (Klicke auf den Link.)
  3. Nun wirst du aufgefordert, den Produkttyp auszuwählen. Wähle Drucker.
  4. Dein Druckermodell wirst du im Anschluss eingeben müssen. HP hat dazu eine intuitive, unterstützende Webumgebung für dich gebaut. HP führt dich damit bis zu den von dir gewünschten Treibern und der Software passend zu deinem Druckermodell.
  5. Klicke auf „Treiber-Produktinstallations-Software“.
  6. Nun musst du dein Betriebssystem auswählen, sofern es nicht automatisch erkannt und angegeben wird.
  7. Klicke auf „Herunterladen“.
  8. Im Anschluss führst du einen Doppelklick auf den angelegten Ordner unter Downloads aus und folgst den Installationshinweisen des Programms.
  9. Nun hast du die Installation des Treibers und zusätzlich des HP Solution Centers abgeschlossen und kannst die Software nutzen.

Frage 3: Bei welchen Aufgaben unterstützt dich das HP Solution Center?

Mit der Gerätesteuerung von Hewlett Packard bekommst du im einfachsten Fall eine Unterstützung beim Drucken. Hast du dir ein Multifunktionsgerät gekauft, profitierst du genauso beim Faxen, Scannen und Kopieren von den zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten. Viele Einstellungen kannst du auch an deinem Drucker vornehmen, doch die Auswahl der Optionen in der Software ist wesentlich komfortabler und geht meistens deutlich schneller.

Das heißt, das HP Solution Center und der Nachfolger HP Printer Assistant sind dann für dich besonders interessant, wenn du ständig andere Optionen beim Drucken, Scannen und Faxen verwenden möchtest.

Beachte: Die angebotenen Einstellungen für die verschiedenen Optionen im Solution Center können unterschiedlich ausfallen, je nachdem, was dein HP-Druckermodell zu leisten vermag!

Bild scannen

Das HP Solution Center unterstützt dich beim Scannen. Dazu musst du diesen Bereich in der Software auswählen und dir wird der von dir gestartete Scan angezeigt. Ist der Scan beendet, siehst du das Ergebnis auf deinem Bildschirm. Solltest du noch nicht mit der Qualität des Scans zufrieden sein, kannst du im HP Solution Center Anpassungen vornehmen. Die Einstellungen bieten dir, die Helligkeit, Auflösung, aber auch Größe und andere Optionen anzupassen, bevor du den Scan erneut startest. Das Prozedere kannst du so lange wiederholen, bis der Scan deinen Ansprüchen genügt und du ihn mit einem Klick abschließt.

Dokument scannen

Ganz ähnlich wie beim Bild verhält es sich beim Scan eines Dokuments. Interessant sind dabei in den Einstellungen die Optionen, einen Farb-Scan anzufertigen oder aber in Schwarzweiß oder in Graustufen. Es bietet sich dir auch die Option, den Dateityp festzulegen, was für die weitere Bearbeitung nach dem abgeschlossenen Scan in anderen Programmen wie Word oder einem Bildbearbeitungsprogramm wichtig sein kann. Du kannst den gespeicherten Scan mit einem Doppelklick direkt öffnen oder mit einem Rechtsklick wählen, mit welchem Programm du das gescannte Dokument weiterbearbeiten möchtest.

Kopien anfertigen mit dem Solution Center von HP

Der Bereich für Kopien ist ebenfalls recht umfangreich und mit nützlichen Einstellungen gesegnet neben der Standard-Auswahl für die von dir gewünschte Anzahl der Kopien. Beispielsweise kannst du Vorab-Einstellungen für Kopie-Vorlagen mit Text, Foto oder gemischte Kopie-Vorlagen auswählen. Du kannst den Kontrast einstellen oder auch die Qualität (Auflösung), das Format und weitere Einstellungen. Falls du ein HP Multifunktionsgerät mit Farbpatronen nutzt, kannst du dich für Farb-Kopien oder Schwarzweiß-Kopien entscheiden.

Faxen über das Solution Center

Dein Multifunktionsdrucker kann faxen und du möchtest nicht mühsam am Gerät den Empfänger eingeben oder aus dem Adressbuch-Speicher wählen? Dann kannst du das auch bequem per Tastatur am Rechner über das Solution Center tun. Weitere Einstellungen findest du gegebenenfalls auch vor, beispielsweise die Pflege des Adressbuchs. Natürlich kannst du den Sendevorgang ebenfalls über das Programm starten.

Weitere Optionen innerhalb des Solution Centers

  • Über das Programm findest auch weitere Software, die mit dem Software-Paket für dein Gerät geladen wurde und durch die Installation für dich bereitgestellt ist. Schau dich einfach in diesem Bereich um, ob du dort nützliche Programme für deine Anforderungen findest.
  • Außerdem bietet dir das Solution Center den Punkt „Hilfe und Support“, um dich bei Problemen zu unterstützen und dir Lösungen bei Fehlern zu bieten.
  • Ein weiterer Menü-Punkt ist „Shopping“. Dazu gleich mehr in der Antwort der nachfolgenden Frage:

Frage 4: Wieso hat die HP-Druckersoftware ein Shopping-Tool?

Die größten Gewinne erzielen die Hersteller von Druckern und Multifunktionsgeräten mit dem Verkauf von Verbrauchsmaterialien. Deshalb wollen sie dir die Bestellung von Tinte und Toner möglichst einfach machen.

Genau das setzt Hewlett Packard mit der Shopping-Funktion im HP Solution Center um. Dort kannst du nämlich ausschließlich HP-Patronen bestellen. Ob das lohnenswert ist, musst du selbst entscheiden. Fakt ist, dass Tonerkartuschen und Tintenpatronen aus dem Recycling beim Umweltschutz und Klimaschutz Vorteile haben, die Verbrauchsmaterialien aus der Neuherstellung nicht aufweisen.


Probleme mit dem HP Solution Center

Achtung ProblemeNormalerweise findest du nach der Installation des Treiber-Pakets für deinen HP-Drucker bei den installierten Programmen auf deinem PC oder Laptop einen Ordner, der als „HP Solution Center“ benannt ist. Falls sich dieser nicht öffnen lässt oder nicht ordnungsgemäß nach dem Doppelklicken funktioniert, gab es wahrscheinlich einen Download- oder Installations-Fehler. Oder dein Drucker ist nach 2009 herausgegeben worden und unterstützt die Software daher nicht. Dann muss du das Programm HP Printer Assistant nutzen.

Auch Upgrades des Betriebssystems deines PCs können Grund für die Probleme mit dem HP Solution Center sein, vor allem bei Windows 8 und Windows 10.

Folge den nächsten Fragen für Antworten, die dir bei deinen Problemen weiterhelfen können:


Frage 5: Wieso ist die HP-Software nach dem Upgrade auf Windows 10 weg?

Hewlett Packard gehört zu den Herstellern, welche die Vorteile der umfangreichen Druckersteuerung von Windows 10 erkannt haben. Deshalb erfolgt bei einem Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 die Umstellung auf die Nutzung der zum Betriebssystem gehörenden Druckertreiber. Sie bieten keine Unterstützung für das HP Solution Center, wodurch es überflüssig wird. Das bedeutet, wenn die spezialisierte HP-Druckersteuerung beim Upgrade auf Windows 10 verschwindet, ist das ein völlig normaler Vorgang und kein Anlass zur Sorge.


Frage 6: Womit ersetzt Windows 10 das HP Solution Center?

Die wichtigsten Druckoptionen bei Windows 10 findest du direkt in den Anwendungen, mit denen du Dokumente erstellen kannst. Erweiterte Druckeinstellungen kannst du in der Systemsteuerung im Gerätemanager und dort im Unterpunkt Drucker & Scanner vornehmen.

Beim Scannen hast du die Wahl zwischen der zu Windows 10 gehörenden App Fax and Scan und der von HP bereitgestellten App Scan and Capture. Beide Apps sind kostenlos. Die HP-App kannst du dir auf den Supportseiten von HP holen. Die Windows-App gibt es im Store von Microsoft. Bitte beziehe die Apps zum Schutz deines Systems nicht aus anderen Quellen!


Frage 7: Was tun, wenn nach einem Upgrade auf Win 10 eine Fehlermeldung kommt?

Beim Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 gibt es eine Besonderheit. Dein Rechner könnte dir anzeigen, dass das HP Solution Center nicht ausführbar ist, weil die Geräteinstallation nicht abgeschlossen wurde. Der Support von Hewlett Packard empfiehlt für diesen Fall einen Check mit der App HP Print and Scan Doctor oder alternativ eine komplette Neuinstallation des Treiberpakets.

Außerdem überwacht Windows 10 die Leistung des Computers. Dieses Tool empfiehlt oftmals die Deaktivierung von Anwendungen. Davon sind häufig auch die Dienste „hpwuSchd“ und „HP Digital Imaging Monitor“ betroffen. Diese kannst du über den Task-Manager manuell neu starten.


Frage 8: Was tun, wenn das HP Solution Center keine Verbindung aufbauen kann?

Hast deinen Drucker in einem Netzwerk eingebunden und das Solution Center kann keine Verbindung aufbauen? Um das Problem mit deinem Netzwerkdrucker zu beheben, prüfe die Einstellung deines Netzwerks. Falls du es auf „Öffentlich“ eingestellt hast, verweigert das HP Solution Center seinen Dienst. Du musst das Netzwerk auf „privat“ stellen. Leider ist es damit nicht getan, bevor der Verbindungsaufbau wieder klappt, wirst du die komplette Treiber-Software des Druckers samt Solution Center deinstallieren und neu installieren müssen. Nutze dazu unsere Anleitungen zur Deinstallation und Installation der Software.


Frage 9: Wie kann ich das HP Solution Center deinstallieren?

Wie bereits angesprochen, kann bei einem Fehler des Solution Centers von HP empfohlen werden, das Software-Paket für dein HP-Gerät neu zu installieren. Zuvor musst du die alte Installation entfernen:

  1. Suche auf deinem Rechner in der Systemsteuerung nach dem Ordner Programme.
  2. Dort findest du den Punkt „Programme deinstallieren“.
  3. Wähle aus der Liste das HP Solution Center und klicke es an.
  4. Jetzt wählst du „Deinstallieren“.
  5. Folge den Anweisungen und/oder bestätige die gewünschte Deinstallation.
  6. Um den Vorgang vollständig zu beenden, musst du den PC neustarten. Fertig!

Frage 10: Wie kommst du ohne das HP Solution Center an die Füllstände?

Viele HP-Drucker ermöglichen die Anzeige der Füllstände ohne das HP Solution Center direkt auf dem Display der Geräte. Aber auch bei den Druckern und Multifunktionsgeräten ohne diese Funktion musst du auf die Überwachung nicht verzichten.

Die Füllstände werden in den Resultaten des Druckerselbsttests sowie im Statusbericht des Druckers aufgeführt. Diese kannst du über einen Funktionsaufruf oder eine Tastenkombination ausdrucken lassen. Denke aber bitte daran, dass diese Ausdrucke ebenfalls Tinte verbrauchen. Das ist oft nicht wenig, weil die Füllstande als Balkengrafiken erscheinen.


Frage 11: Was tun, wenn die Meldungen des Solution Centers nerven?

Das HP Solution Center zeigt regelmäßig Pop-up-Meldungen auf dem Display an. Mit einem kleinen Trick kannst du diese Benachrichtigungen deaktivieren:

  1. Suche dafür in deinem Programmordner den Unterordner „HP“.
  2. Dort findest du einen Unterpunkt mit der Bezeichnung „Digital Imaging“.
  3. Wenn du diesen Ordner öffnest, erscheint in der nächsten Liste der Unterpunkt „Produkt-Assistenten“, wo sich wiederum der Ordner „Bin“ versteckt.
  4. Klickst du dort auf die Datei „hprbui.exe“, startet der Produkt-Assistent von HP.
  5. Dort ist die Position „Disable Lösung Updates“ interessant. Hast du diesen Punkt aktiviert, gehst du direkt ins HP Solution Center und entfernst den Haken bei der Position „Enable Hilfe Inhalt automatisch aktualisieren“.

Ist das erledigt, sollte dich das HP Solution Center nicht mehr mit lästigen Pop-up-Meldungen nerven.


Frage 12: Wie kannst du Leistungsschwund durch die HP-Drucksoftware verhindern?

Hat dein Computer nur sehr knapp bemessene Leistungsreserven, solltest du alles abschalten, was den Prozessor und die RAM unnötig belastet. Wenn du selten druckst oder scannst, kannst du den Autostart des HP Solution Centers verhindern. Das ist über den Tab „Systemstart“ im Task-Manager einfach und schnell möglich. Sobald du drucken willst, reichen ein paar Mausklicks aus, um den Dienst manuell zu starten. Reichen dir die von der Windows-Drucksteuerung oder den oben genannten Windows-Apps bereitgestellten Optionen beim Drucken und Scannen aus, könntest du das HP Solution Center komplett deinstallieren. Dazu musst du bei Windows in der Systemsteuerung den Unterpunkt „Apps“ aufrufen.


Welche Schlussfolgerungen ergeben sich aus den genannten Fakten?

Das HP Solution Center ist durch seine immense Spezialisierung eine interessante Sache. Notwendig ist es allerdings nicht. Die Steuersoftware für Drucker und Multifunktionsgeräte kannst du durch andere Apps für Windows 10 ersetzen. Sie haben den Vorteil, dass du sie auch dann weiterverwenden kannst, wenn du deinen aktuellen HP-Drucker mit einem neueren Modell von einem anderen Hersteller ablösen möchtest. Die Windows-Apps zum Drucken, Faxen und Scannen starten sich nur bei Bedarf und schonen die Leistungsreserven deines Computers. Außerdem musst du sie nicht manuell aktualisieren, denn sie erhalten ihre Updates zusammen mit den von Microsoft monatlich bereitgestellten Updates für das Betriebssystem. Außerdem kann es mit den Windows-Druck-Apps und Scan-Apps nicht zu Kompatibilitätsproblemen kommen. Selbst HP rät in den FAQ zum HP Solution Center zur Nutzung dieser Apps bei nicht lösbaren Problemen, insbesondere, wenn die Scan-Funktionen nicht mehr funktionieren.


Leser interessieren sich auch für diese Themen:


Bildquellen:

Bild-ID: 19332737 - mdesignstudio, depositphotos.com

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN