100 Tage Rückgaberecht (4,84/5) Trusted Shops

Laserdrucker druckt doppelt beheben

Ärger - Laserdrucker druckt doppeltDu druckst ein Dokument aus und das Druckbild erscheint doppelt? Meist einmal in normaler Qualität und danach das Druckbild nochmal blass, ähnlich einem Wasserzeichen oder wie ein Schatten?

Verschieden Ursachen können dafür verantwortlich sein:

  • das Papier
  • Sonderpapier
  • die Trommel
  • der Toner
  • die Fixiereinheit/Heizeinheit
  • der Treiber
  • ein Übertragungsfehler durch die Software
  • Fehler bei den Einstellungen

Mit unserem Ratgeber kannst du die Ursache für den doppelten Druck finden und Gegenmaßnahmen zur Lösung des Druckerproblems einleiten, die in den allermeisten Fällen zum Erfolg führen.

Frage 1: Doppeltes Druckbild: Benutzt du zu dickes Papier?

Info: Falls du dir sicher bist, dass du das passende Druckerpapier verwendest, kannst du diesen Punkt überspringen.

Druckerpapier wird aufgefächertJeder Drucker ist auf Papier mit bestimmten Eigenschaften ausgelegt. Eine dieser Eigenschaften ist die Dicke des Druckerpapiers. Genauer gesagt kann jeder Drucker nur Papier mit einer bestimmten Grammatur verarbeiten. Die Grammatur wird als Flächengewicht in Gramm pro Quadratmeter – g/m2  angegeben.

Ist das Papier zu dick, kann es Probleme beim Papiereinzug und bei der weiteren Verarbeitung innerhalb des Laserdruckers kommen. Bei der Laserdrucktechnik muss das Papier an verschiedenen Bauteilen zuverlässig vorbeigeführt werden, dazu zählen unter anderem die Tonerkartusche, die Bildtrommel und die Fixiereinheit.

Wird nun das für den Laserdrucker zu dicke Papier von der Transportwalze beim Einzug nicht richtig transportiert und die Walze benötigt somit quasi mehr Umdrehungen, kann es zu dem Eindruck kommen, dass der Laserdrucker doppelt druckt. Ein weiteres Problem: Häufig wird schon das nächste Blatt eingezogen, obwohl das erste noch nicht den Drucker passiert hat, die Folge ist meist Papierstau

Lösung: Vergleiche die Angaben des Papiers zur Grammatur mit den Angaben zum geeigneten Papier für dein Druckermodell. Meist können Laserdrucker Papier von 80 - 160 g/m2 problemlos verarbeiten. Welches Flächengewicht das Papier hat, steht als g/m2 auf der Verpackung, für deinen Laserdrucker wird es im Druckerhandbuch aufgeführt. Du hast es nicht zur Hand? Kein Problem: Nutze die Suchmaschine deiner Wahl und suche nach „[dein Druckermodell] + Papiergewicht“ oder „[dein Druckermodell] + Datenblatt“. So wirst du schnell die gewünschten Informationen herausfinden und kannst geeignetes Druckerpapier verwenden.

Extra-Tipp: Vermeide es, verschieden dickes Papier in das Papierfach zu legen. Auch das kann zu Druckerproblemen führen, denen du damit auf einfachste Weise vorbeugst.


Frage 2: Laserdrucker druckt doppelt: Nutzt du Sonderpapier?

Sonderpapier DruckerEin Grund für das Problem, dass der Laserdrucker doppelt druckt und Schatten ungewollt dazukommen, kann Sonderpapier sein:

Falls du auf Sonderpapier ausdrucken möchtest, stelle sicher, dass es speziell für Laserdrucker geeignet ist. Bei der Verarbeitung eines Druckauftrags kommt es im Laserdruckwerk zu großer Hitze, die das Tonerpulver auf das Papier schmilzt und dadurch fixiert. Insbesondere bei nicht geeignetem Fotopapier oder Glanzpapier kann die Beschichtung durch die Hitze Schaden nehmen und sogar zusätzlich Bauteile wie etwa die Trommel deines Laserdruckers beschädigen. Weiteres Beispiel: Schmilzt die Schicht, kann sie sich auf einer der Walze absetzen. Das kann ebenfalls dazu führen, dass dein Laserdrucker doppelt druckt.

Eine weitere Fehlerquelle kann besonders starres, unflexibles Papier sein, wie es beispielsweise für Einladungskarten, hochwertige Visitenkarten und ähnliches genutzt wird. Hier verweisen wir nochmal auf Frage 1 und auf das passende Flächengewicht des Papiers.

Lösung: Achte bei der Auswahl von Sonderpapier darauf, dass es für Laserdrucker gekennzeichnet ist. Im Zweifel verzichtest du lieber auf den Ausdruck auf solchem Papier.


Frage 3: Führt die Trommel dazu, dass der Laserdrucker doppelt druckt?

Trommel LaserdruckerDurchaus kann die Bildtrommel des Laserdruckers die Fehlerquelle für einen doppelten Ausdruck sein, der sich wie ein Schatten oder Wasserzeichen auf dem Papier darstellt. Die Wahrscheinlichkeit ist sogar sehr hoch, insbesondere eine Trommel, die schon länger im Drucker ihr Werk verrichtet, kann das Phänomen hervorrufen.

Um zu erklären, wie es dazukommt, musst du in Ansätzen verstehen, wie ein Laserdrucker funktioniert: Die Bildtrommel wird während des Druckvorgangs elektrostatisch aufgeladen. Im Anschluss wird das Papier zwischen der Bildtrommel und dem Druckerpapier vorbeigeführt und das Tonerpulver (eigentlich korrekt „Toner“, der sich in der Kartusche befindet) wird durch elektrostatische Aufladung entsprechend des zu druckenden Dokuments auf das Blatt gezogen. Im Anschluss wird der Toner durch die Fixiereinheit erhitzt, geschmolzen und auf dem Papier permanent (dauerhaft und wischbeständig) gemacht.

Der Umfang einer Trommel ist allerdings nicht so groß, wie das Druckerpapier lang ist. Bei einem Druckvorgang muss sie darum mindestens zweimal aufgeladen und entladen werden. Ist die Trommel schon älteren Datums und hat die vom Hersteller angegebene Druckleistung (Kapazität = durchschnittliche Anzahl der damit durchführbaren Drucke) überschritten, funktioniert die Be- und Entladung nicht mehr korrekt und Teile des Druckbilds des ersten Abschnitts des Dokuments bilden sich abgeschwächt auf der unteren Hälfte des Druckpapiers ein zweites Mal ab. Das bedeutet quasi, dass dein Laserdrucker doppelt druckt.

Auch eine verschmutzte Trommel kann zu Druckproblemen und schlechter Druckqualität führen.

Lösung: Wenigstens eine kurzfristige Abhilfe kann die Reinigung der Trommel sein. Dazu kannst du das (eventuell) vorhandene, geräteeigene Trommelreinigungs-Programm starten. (Keine Sorge falls es dabei zu einer ungewöhnlichen Geräuschentwicklung kommt. Diese ist ganz normal und entsteht, weil sich die Trommel bei solchen Programmen meist entgegengesetzt ihrer normalen Laufrichtung bewegt.) Alternativ kannst du die Trommel von Hand reinigen – bitte vorsichtig und fasse die sensible Trommel-Walze nicht mit bloßer Haut an, um sie nicht zu beschädigen! Eine Anleitung zur Trommelreinigung findest du in unserem Ratgeber Laserdrucker reinigen.
Sollte die Reinigung kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen, wirst du die Trommel ersetzen müssen, wenn du andere Fehlerquellen ausgeschlossen hast.

Extra-Tipp: Rebuilt-Trommeln sind eine gute Möglichkeit, nachhaltig zu handeln und Geld zu sparen.


Frage 4: Führt die Tonerkartusche dazu, dass der Laserdrucker doppelt druckt?

Tonerkartuschen im LaserdruckerDer Toner kann ebenfalls dein Druckerproblem hervorrufen.

Mögliche Ursachen für doppelten Druck durch die Tonerkartusche:

  • Wurde das Tonerpulver in der Kartusche feucht? Dadurch sind seine Eigenschaften verändert, es wird zu schwer und klebrig. Das beeinträchtigt die Haftung durch die statische Aufladung des Tonerpulvers, es bleiben Rückstände auf der Trommel zurück, die sich als doppelter (Schatten-)Druck abzeichnen. Schließe bitte aus, dass die Kartusche zu feucht gelagert wurde (zu hohe Luftfeuchtigkeit, beschädigte Folienverpackung um die Kartusche) oder anderweitig Feuchtigkeit eindringen konnte. Das kann zum Beispiel passieren, wenn der Drucker hohen Temperaturschwankungen bei einem Standortwechsel ausgesetzt war. Dadurch kann sich Kondensationsfeuchtigkeit im Drucker und in und auf seinen Bauteilen und eben auch in der Kartusche absetzen. Besteht die Möglichkeit, dass das Tonerpulver feucht geworden ist? Tausche die Kartusche aus und reinige am besten die Trommel wie unter Frage 3 erklärt, bevor du einen Testdruck durchführst.
  • Hast du deine Tonerkartusche selbst wiederbefüllt? Falls du zum falschen Nachfülltoner gegriffen hast, kann das dazu führen, dass der Laserdrucker doppelt druckt. Oftmals liegt das Problem an Tonerpulver mit der falschen Körnung (= Größe der Tonerpartikel), die nicht richtig verarbeitet werden kann. Tausche die Kartusche gegen eine geeignete aus.
  • Ist die Tonerkartusche defekt? Eine defekte Kartusche kann ebenfalls dein Problem mit Schatten auf Ausdrucken provozieren, der wie doppelt gedruckt aussieht. Nimm die Tonerkartusche aus dem Drucker und prüfe sie auf sichtbare Schäden. Wenn Tonerpulver herausrieselt, stellt auch das einen Defekt dar. Setze – falls möglich – eine andere Tonerkartusche ein und fertige einen Testdruck an. So findest du schnell heraus, ob du den Übeltäter entlarvt hast. Entferne zuvor Tonerpulver aus deinem Drucker, wo es nicht hingehört.

Hast du einen Farblaserdrucker?

Bei Laserdruckern, die Farbe drucken, kannst du mit einem einfachen Test herausfinden, welche Tonerkartusche von den aufgezählten Problemen betroffen ist: Drucke einfach jeweils einen Ausdruck nur in Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz. Intakte Toner verursachen kein Problem, die defekten eben schon und du brauchst dich nur um diese kümmern.

Extra-Tipp: Falls das Tonerpulver in der Tonerkartusche feucht geworden ist, kannst du sie vielleicht trotzdem weiterverwenden. Lagere die Kartusche ausgebaut für mehrere Tage an einem warmen, trockenen Ort. Dann schwenkst und schüttelst du die Kartusche vorsichtig. Bitte schütze deine Umgebung vor Toner, denn meistens fällt beim Schütteln und Schwenken etwas davon aus der Kartusche! Zuletzt verteilst du durch horizontales Schwenken den Toner möglichst gleichmäßig in der Kartusche, bevor du sie für einen Testdruck einsetzt. Nicht immer lösen sich die durch die Feuchtigkeit entstandenen Klumpen aus Tonerpulver – manchmal aber eben doch.


Frage 5: Farblaserdrucker mit Transferband – ist es defekt oder verschmutzt?

Je nach Druckermodell besitzen manche Farblaserdrucker ein Transferband, das für die sogenannte Revolvertechnik benötigt wird. Dabei wird das jeweilige Tonerpulver der vier Tonerkartuschen in Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz zunächst auf das Transferband übertragen. Von dort aus gelangt es in einem „Rutsch“ auf das Druckerpapier. Das Tonerpulver haftet am Transferband wie bei der Trommel durch elektrostatische Aufladung.

Ist das Transferband verschmutzt, kannst du es über die Wartungsklappe entfernen (schau dazu in das Handbuch deines Druckers) und es vorsichtig säubern. Achtung: Berühre es nicht mit der bloße Haut, das könnte es beschädigen! Nutze zur Reinigung einen fusselfreien Baumwoll-Lappen, mit dem du das Band sensibel trocken sauberwischst. Bei hartnäckigen Verschmutzungen kannst du mit wenig(!) destilliertem Wasser nachhelfen, musst das Bauteil aber unbedingt(!) vollständig trocknen lassen, bevor du das Transferband wieder einsetzt.

Unter Umständen musst du das Transferband erneuern, was teilweise mit relativ hohen Kosten verbunden sein kann. Sollte dein Gerät noch Gewährleistung oder Garantie haben und du hast deinen Drucker sachgemäß benutzt, kannst du deinen Drucker gegebenenfalls vom Händler bzw. Hersteller reparieren lassen. Mehr dazu unter Frage 6.

Extra-Tipp: Durch die Verwendung von Alternativen zu Originaltoner (wie etwa SUPERPATRONEN-Toner, wiederaufbereitete, neu befüllte, originale Kartuschen) verlierst du nicht die Garantie oder Gewährleistung deines Druckers. Natürlich gilt das auch bei Tintenstrahldruckern und Refill-Tintenpatronen.


Frage 6: Ist die Fixiereinheit defekt und der Laserdrucker druckt doppelt?

Fixiereinheit - Transfereinheit - HeizwalzeEs gibt einen recht zuverlässigen Weg, um herauszufinden, ob die Fixiereinheit bzw. die Heizwalze bei Laserdruckern zu doppelt gedrucktem Druckbild und Schatten führt, weil sie nicht genug heizt:

  • Gehe in die Druckereinstellungen und aktivieren den Toner-Sparmodus oder Entwurfsmodus.
  • Starte einen Druckauftrag.
  • Wird nun ohne doppeltes Druckbild und ohne Schattenbilder ordentlich gedruckt, kannst du davon ausgehen, dass die Sensorik für die Temperaturregelung der Heizeinheit defekt ist.

Ist die Heizwalze defekt, kann auch loser Toner auf einem ausgedruckten Blatt verbleiben, der einfach weggewischt werden kann, weil der Toner nicht genug erhitzt und entsprechend nicht komplett geschmolzen und fixiert wird. Übrigens sind auch Streifen oder Schmieren auf dem ausgedruckten Blatt mögliche Hinweise auf eine defekte Heizwalze.

Sichtbare Defekte ausschließen: Baue die Fixiereinheit aus. Die Anleitung dazu findest du im Handbuch des Geräts und auf den Online-Support-Seiten des Herstellers. Nimm sie in Augenschein. Normalerweise siehst du zwei Walzen, die (feste) Heizwalze und die (weiche) Anpresswalze. Haftet auf der Heizwalze Toner? Versuche ihn vorsichtig zu entfernen. Wenn dir das gelingt, kannst du eventuell kurzfristig wieder ohne Schattenbilder drucken. Meistens verzögert die Reinigung nur den notwendigen Ersatz des Bauteils.

Lösung (langfristig): Der Austausch der Fixiereinheit gegen eine neue, leider. In vielen Fällen ist die Fixiereinheit allerdings relativ teuer, auch eine Reparatur des Bauteils kann gut zu Buche schlagen. Wenn dein Laserdrucker noch Gewährleistung oder Garantie hat, kannst du dich an den Händler bzw. den Hersteller wenden. Gegebenenfalls musst du dadurch für die Reparatur entsprechend nicht aufkommen. Von einer Eigenreparatur raten wir ab.

  • Voraussetzung für die gesetzliche Gewährleistung: Das Gerät wurde innerhalb der letzten 24 Monate gekauft und der Defekt ist nicht von dir verursacht worden. Du wendest dich mit dem Schaden an den Verkäufer des Geräts. In den ersten 6 Monaten nach dem Kauf muss der Händler für eine Ablehnung der Gewährleistung beweisen, dass der Fehler beim Kauf noch nicht vorhanden war. Ab dem 7. Monat nach dem Kauf bist allerdings du in der Pflicht zu beweisen, dass der Defekt bereits nach dem Verkauf bestanden hat.
  • Voraussetzung für einen Garantie-Anspruch: Das Gerät ist nicht älter als die Laufzeit der Garantie und du hast es bestimmungsgemäß verwendet. Und du musst dich während der Gewährleistungszeit zunächst an den Händler wenden.

Extra-Tipp: Hast du in der Nähe eine unabhängige Reparaturwerkstatt, die auch Drucker repariert? Wenn die Garantie abgelaufen ist, kann dir die dortige Fachkraft vielleicht unkompliziert weiterhelfen. Lass dir aber unbedingt einen Kostenvoranschlag geben! Zwar ist nachhaltig handeln das Beste, was du tun kannst. Trotzdem musst du vielleicht auf die Wirtschaftlichkeit und deinen Geldbeutel achten. Vom Kostenvoranschlag darf nicht mehr als 10 Prozent abgewichen werden. Würde sich der Reparaturaufwand unerwartet erhöhen und damit auch die Reparaturkosten, muss dich der Dienstleister darüber vorab informieren und dein Okay einholen. Wenn sich die Drucker-Reparatur kostentechnisch für dich rechnet, tust du mit der Reparatur eine gute Sache für die Umwelt.


Frage 7: Kann der Treiber das Problem verursachen?

Kannst du einen Hardware-Defekt am Drucker ausschließen? Dahingehender Tipp: Einen Versuch ist es wert, ein Dokument als PDF zu speichern und es mit der Option „Als Grafik drucken“ auszudrucken. Verschwindet das Problem, dass der Laserdrucker doppelt druckt, liegt zumindest kein Hardware-Problem auf Seite des Druckers vor, sondern ein Software-Problem (Treiber). Entsprechend sind für dich nachfolgende Punkte unbedingt interessant:

Verwendest du einen Universal-Treiber? Diese sind nicht immer zu 100 Prozent kompatibel mit dem damit betriebenen Drucker. Es kann sogar dazu kommen, dass nur einzelne Ausdrucke Schatten drucken, die wie gedoppelt wirken, weil beispielsweise die Verarbeitung einer Druckdatei durch bestimmte, enthaltene Elemente Fehler bei der Übertragung vom PC zum Drucker hervorrufen. Auch Streifen und wie geschwärzt wirkende Elemente können durch einen unzureichenden Treiber entstehen. (Solche Probleme wurden übrigens insbesondere unter Windows 10 festgestellt - auch mit dem passenden Treiber.)

Prüfe daher, wenn der Laserdrucker doppelt druckt, ob

  • du einen Universal-Treiber verwendest. Ersetze ihn gegebenenfalls gegen den aktuellen deines Druckerherstellers für dein Druckermodell. Treiber findest du auf den Support-Seiten des Herstellers zum Download.
  • du einen veralteten Treiber verwendest. Falls dem so ist, aktualisiere den Druckertreiber.

Wenn du völlig sicher gehen willst, löschst du den Treiber, also deinstallierst ihn komplett, am besten mit einem nachfolgenden Neustart des Rechners. Nicht unbedingt nötig, aber noch sicherer ist es, wenn du den Drucker aus der Druckerliste im Gerätemanager löschst und den Drucker neu einrichtest. Wie das geht, erfährst du in unserem Ratgeber „Drucker installieren“. Hast du das erledigt, dann beginnst du mit der Neu-Installation des passenden, aktuellen Druckertreibers.

Extra-Tipp: Wir halten Ratgeber zum Treiber installieren für dich explizit für Brother, Canon und Samsung bereit. Hier wird dir  alles genau mit Bildern und teils Video erklärt.


Frage 8: Wurde der Druckauftrag fehlerhaft übermittelt?

Auch Rechner haben mal einen schlechten Tag. Ein „Schluckauf“ kann für einen Übertragungsfehler der Druckdaten vom Rechner an den Drucker verantwortlich sein

Schalte einfach den Drucker aus und nimm ihn vom Strom. Warte eine Minute und schließe den Drucker wieder ans Stromnetz und schalte ihn ein. In der Zwischenzeit löschst du den betroffenen Druckauftrag aus der Druckerwarteschlange. Wenn dein Laserdrucker wieder druckbereit ist, startest du den Druckauftrag erneut und testweise auch ein anderes Dokument. Vielleicht hat sich dein Druckerproblem „in Luft aufgelöst“. Falls nicht, halte dich an unsere anderen Tipps.


Frage 9: Doppelt gedruckt: Liegt ein Problem mit den Einstellungen vor?

Im hektischen Alltag übersieht jeder Mal die offensichtlichsten Dinge: Wenn das doppelt Gedruckte in der gleichen Qualität ausgegeben wird, kontrolliere die Einstellungen des Druckers. Falls bei der Anzahl der Drucke eine „2“ steht, stelle auf „1“ um, damit das Dokument nur einmal gedruckt wird. Gleiches gilt auch für Kopien, also dass die Anzahl der Kopien auf „1“ eingestellt ist.

Überprüfe auch die Seiteneinstellungen. Schaue außerdem genau in die Druckvorschau, um hier Probleme zu vermeiden.


Frage 10: Wird der Laserdrucker im Netzwerk von mehreren Nutzern angesteuert?

Wenn mehrere Nutzer auf einen Drucker zugreifen können, kommt es gelegentlich zu Fehlern, die auch zu doppelten Ausdrucken führen können. Eine Ursache könnte eine falsche Konfiguration sein. Entsprechend solltest du auch hier zunächst die lokalen Einstellungen prüfen wie unter Frage 8 beschrieben.

Bei Laserdruckern, die in ein Firmennetzwerk eingebunden sind und über einen Druckserver laufen, kannst du dich außerdem an den verantwortlichen Administrator wenden und bitten, die Konfiguration zu prüfen, nenne ihm dazu exakt den vorliegenden Fehler.

Extra-Tipp: Hat dein Betrieb einen Wartungsvertrag für die Druckerflotte? Diese können das Gerät prüfen und den Fehler beheben. Wende dich an einen Vorgesetzten und schildere dein Problem, damit der Vorgang ins Rollen kommt.


Was du noch versuchen kannst

Eine komplette Reinigung des Laserdruckers kann eventuell von Grund auf dein Problem lösen. Schaue in diesem Zug auch nach, ob der Resttonerbehälter noch genügend Kapazität bereit hält. (Hinweis: Bei manchen Tonern ist der Resttonerbehälter in der Tonerkartusche integriert und wird somit mit jedem Tonerwechsel getauscht.)

Extra-Tipp: Eine regelmäßig durchgeführte Reinigung des Laserdruckers beugt Problemen wie Streifen, verschmierte Druckbilder und ähnliches vor. Sie sichert längerfristig nicht nur eine gute Druckqualität, sondern verlängert auch die Nutzungsdauer (Lebenszeit) deines Geräts. Übrigens, wir haben für dich zusammengefasst, was du tun kannst, wenn dein Laserdrucker Streifen druckt. Folge einfach dem Link.


Checkliste für beste Reihenfolge zur Ursachenfindung

Wenn dein Laserdrucker doppelt druckt, beginne mit beim Check mit den einfachsten Ursachen und arbeite dich zu den anderen Fehlerquellen vor:

  1. Prüfe das Papier.
  2. Checke die Einstellungen des Druckers.
  3. Prüfe, ob der Treiber aktuell und passend ist.
  4. Schau, ob die Trommel ihre Kapazität erreicht hat, verschmutzt oder defekt ist.
  5. Prüfe die Tonerkartusche.
  6. Prüfe, ob die Fixiereinheit bzw. die Heizwalze verantwortlich ist.

Mit diesen Tipps solltest du relativ schnell herausfinden, warum dein Laserdrucker den Fehler zeigt und doppelt druckt.


Leser interessierten sich auch für diese Themen:


Bildquellen:

  • Bild-ID: 11663662 - pressmaster, depositphotos.com
  • Bild-ID: 273432196 - AndrewLozovyi, depositphotos.com

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN