100 Tage Rückgaberecht (4,84/5) Trusted Shops

Druckerpatronen entsorgen: Was muss ich wissen?

Blinkt dein Drucker, sind meist die Druckerpatronen leer – neue Patronen müssen her und du musst die alten Tintenpatronen entsorgen. Im Gegensatz zur Trennung von herkömmlichen Haushaltsmüll ist die umweltgerechte Entsorgung von Druckerpatronen aber nicht jedem Nutzer geläufig. Essensreste gehören in die Biotonne, Kunststoffe in den gelben Sack, aber leere Druckerpatronen?

Da SUPERPATRONEN nicht nur für günstige Preise und Qualität „Made in Germany“ steht, sondern auch der Umweltschutz eine wichtige Säule unserer Unternehmensphilosophie darstellt, verraten wir dir, wie du Druckerpatronen umweltgerecht entsorgst – einfach und ohne großen Mehraufwand, zum Beispiel mit unserem eigenen Recycling-Programm.

Können leere Druckerpatronen im Hausmüll entsorgt werden? Oder gelten Sie als Sondermüll?

Um es kurz zu machen: Nein, Druckerpatronen bzw. Tintenpatronen solltest du nicht in den Hausmüll werfen. Gehäuse (also die Kartuschen) von Tintenpatronen bestehen zwar grundsätzlich nur aus Plastik und Metall, im Inneren der „leeren“ Druckerpatronen sind aber grundsätzlich noch Restbestände von Tinte zu finden. In dieser Druckertinte können in vielen Fällen Chemikalien nachgewiesen werden, die als gefährlich einzustufen sind, und deswegen unter die Kategorie Sondermüll fallen und eine fachmännische Entsorgung der Kartuschen verlangen, wenn der Drucker sie als "leer" anzeigt.

Aufgepasst und nachgedacht!
Die chemische, substantielle Zusammensetzung von Tinte aus Druckerpatronen unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Wird durch die Herstellerangaben garantiert, dass die entsprechenden Tintenpatronen im Hausmüll entsorgt werden dürfen, kannst du die Entsorgung der Druckerpatronen in diesem Fall über deinen normalen Hausmüll sicherstellen – zumindest theoretisch.
Am Ende muss aber die Frage gestellt werden: Warum entsorgen, wenn du auch recyceln kannst?

viele gebrauchte Tonerkartuschen in einer Metallschütte

Entsorgung von Druckerpatronen umweltfreundlich gestalten? - Druckerpatronen recyceln!

Das Recycling-Potential von Druckerpatronen fällt riesig aus, wird oft aber nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Doch warum eigentlich? 2017 konnten wir in einer von uns in Auftrag gegebenen Studie herausfinden, dass unser Produktionsprinzip – Recycling und Wiederaufbereitung von Originalpatronen in deutscher Manufaktur – die CO2-Emission wie auch den Erdölbedarf im Vergleich zur Neuproduktion von Druckerpatronen erheblich reduziert.

Unseren Auftrag, die Produktion von Druckerpatronen effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten, können wir noch besser erfüllen, wenn auch du mitmachst. Daher würden wir uns freuen, wenn du leere Druckerpatronen nicht einfach in den Hausmüll wirfst, sondern dabei hilfst, Druckerpatronen zu recyceln und die Kartuschen kostenlos an uns sendest.

Zahlreiche Tintenpatronen können wiederaufbereitet, mit neuer Tinte befüllt und in den Gebrauch zurückgeführt werden. Diese sogenannten Refill-Patronen sind deutlich umweltfreundlicher als neuproduzierte Druckerpatronen – und bei uns durchschnittlich sogar 50 Prozent günstiger. Braucht es da noch mehr Grunde zum Druckerpatronen recyceln?

Wichtiger Hinweis!
Abgesehen von der persönlichen Verantwortung für den Erhalt unserer Umwelt sind übrigens alle Bürger in Deutschland laut dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) dazu verpflichtet, leere Druckerpatronen zu recyceln. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz wurde geschaffen, um natürliche Ressourcen optimal zu nutzen und die Umwelt besser zu schützen. Paragraph 7 Abs. 2 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes besagt: „Die Erzeuger oder Besitzer von Abfällen sind zur Verwertung ihrer Abfälle verpflichtet. Die Verwertung von Abfällen hat Vorrang vor deren Beseitigung.“

Wo kann ich Tintenpatronen entsorgen?

Konsequenterweise stellst du dir nun sicher die Frage, wo oder wie du alte Druckerpatronen denn nun korrekt entsorgen bzw. recyceln kannst. Da Recycling in Politik und Wirtschaft mittlerweile kein Randthema mehr ist, haben sich in den letzten Jahren verschiedene Wege aufgetan, um die korrekte Entsorgung von Sondermüll sicherzustellen. Die folgenden Optionen hast du:

  • Rücksendung an den Hersteller
  • Recycling über Deutsche Post (Electroreturn)
  • Abgabe beim Verkäufer
  • Abgabe bei Wertstoffhöfen und Recyclinghöfen

Grundsätzlich sind die oben genannten Möglichkeiten für dich persönlich nur durch folgenden Unterschied gekennzeichnet: Entweder du schickst die leergedruckten Tintenpatronen per Post an einen der genannten Abnehmer, der dafür Sorge trägt, dass deine Druckerpatronen in den Recycling-Zyklus zurückgeführt werden, oder du sorgst persönlich dafür, dass die Kartuschen in umweltfreundliche Hände geraten.

Nennenswerte Vorteile oder Nachteile gibt es für dich nicht, denn beim Versand mit der Post musst du in der Regel keine Versandkosten zahlen – Recycling soll verständlicherweise nicht zu unnötigen Mehrkosten für den verantwortungs- und umweltbewussten Verbraucher führen.

Entsorgung über den Hersteller

SUPERBEUTEL Versandtasche für leere DruckerpatronenWillst du die Tintenpatronen an die Hersteller zurücksenden, finden sich auf deren Internetseiten häufig umfassende Informationen über die Recyclingprozesse. Hier findest du auch meist die nötigen Rücksendematerialien und -informationen. Einige Hersteller haben bereits in der Verpackung der Originalpatronen einen Rücksendeumschlag beigefügt. Bei SUPERPATRONEN gibt es dafür unseren biologisch abbaubaren Green Airbag, den SUPBERBEUTEL. Du kannst an uns kostenlos leere Originalpatronen und SUPERPATRONEN zusenden. Wir führen deine leeren Tintenpatronen und Toner dem umweltgerechten Recyclingprozess in unserer deutschen Manufaktur zu.

Entsorgung über die Deutsche Post

Ganz bequem entsorgst bzw. recycelst du Tintenpatronen auch über das Recycling-Programm der Deutschen Post. Electroreturn ist für dich als privater Verbraucher kostenlos und unkompliziert nutzbar. Auf der Webseite der Deutschen Post musst du die Electroreturn-Versandmarke herunterladen und ausdrucken. Die Marke klebst du auf einen Maxibrief, in dem du deine leeren Druckerpatronen verpackst, und ab damit zur Post.

Persönliche Abgabe bei Verkäufern oder Wertstoff- und Recyclinghöfen

Scheust du den Gang zum Händler oder zum nächsten Wertstoffhof nicht, kannst du auch hier deine leergedruckten Patronen abgeben. Die Fachhändler, bei denen du Druckerzubehör kaufen kannst, nehmen alte Tintenpatronen zurück. Häufig sind dafür vor Ort spezielle Recycling-Kartons bzw. Sammelboxen aufgestellt, wie du es sicher von Batterien kennst. Die Abgabe alter Druckerpatronen beim Wertstoffhof ist kostenlos möglich.

viele leere Tintenpatronen in Schütte

FAQ Druckerpatronen entsorgen

Alte Patronen entsorgen oder wiederverwenden?

Einige Druckerpatronen lassen sich manuell von Hand wieder auffüllen. Du kannst mit sogenannten Nachfüllsets deine eigenen Patronen wieder auffüllen und somit prinzipiell wiederverwenden. Hierfür sind jedoch nicht alle Modelle geeignet. Bei komplizierteren Konstruktionen oder durch den Einbau von Sicherungschips ist dies eventuell nicht möglich. Du solltest drüber hinaus nicht vergessen, dass bei nachfolgenden Schäden womöglich deine Druckergarantie erlischt. Besser ist also: Druckerpatrone entsorgen und recyceln.

Kann ich leere Patronen verkaufen bzw. mit leeren Druckerpatronen Geld verdienen?

Prinzipiell ist dies möglich. Einige Anbieter kaufen leere Druckerpatronen und Toner an. Dabei werden unterschiedliche Marken und Modelle mit unterschiedlichen Preisen vergütet. Oft werden auch nur originale Leerpatronen angekauft. In anderen Fällen kannst du aber auch bereits recycelte Produkte verkaufen. In der Regel erhältst du für leere Toner mehr Geld als für leere Tintenpatronen. Allerdings müssen die leeren Druckerpatronen unbeschädigt sein. Andernfalls kannst du mit leeren Druckerpatronen kein Geld verdienen.

ÜBER UNSERE SUPERPATRONEN

HERSTELLER WÄHLEN 1. DRUCKERHERSTELLER WÄHLEN
SERIE WÄHLEN 2. DRUCKERSERIE WÄHLEN
MODELL WÄHLEN 3. DRUCKERMODELL WÄHLEN